Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

in grünenden wiesen und auen
die schriftzeichen pflücken
die bäume erklettern und berge besteigen
um ausschau zu halten
nach sprechenden perlen
in den dünen vergessene verben ausgraben
aus wortloser tiefe den schimmer der wortstämme bergen
das möcht ich mit dir 

 

der worte gewicht mag 
die zarte erregung ersticken
wir wählen die leichtesten aus
binden sie fest an die kommas und punkte
und füllen den wichtigsten text:

 

unser leben

wie ein brief an den tod


Überarbeitet: von Létranger
  • Gefällt mir 4
  • in Love 1
  • Schön 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber @Létranger - das sind ja herrlich aneinandergefügte und dem Wort zu Füßen gelegte traumhaft schöne Gedanken. Der Schluss bringt mich erst ein wenig aus der Fassung, doch kann ich ihn nachvollziehen. Wenn das gelebte Leben mit all seinen Facetten mit einem Brief verglichen wird, dann ist das Ende wohl nur der Tod. Weil es einfach so ist.

Mir gefällt deine Wortwahl ausgesprochen gut und gerne habe ich jetzt zwei oder drei Mal schon drübergelesen. Echt schön.

LG Sonja

  • Danke 1
  • in Love 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Létranger:

in grünenden wiesen und auen
die schriftzeichen pflücken
die bäume erklettern und berge besteigen
um ausschau zu halten
nach sprechenden perlen
in den dünen vergessene verben ausgraben
aus wortloser tiefe den schimmer der wortstämme bergen
das möcht ich mit dir 

 

der worte gewicht mag 
die zarte erregung ersticken
wir wählen die leichtesten aus
binden sie fest an die kommas und punkte
und füllen den wichtigsten text:

 

unser leben

wie ein brief an den tod

Hallo Du Fremder,

Welch schöner Spaziergang durch die Landschaften im Außen,

reich an Botschaft, Hieroglyphen, Resonanz.

Dies alleine zu finden ist schon ein Abenteuer -

es mit einer Liebsten _ einem Liebsten zu teilen macht es wahrlich noch reicher!

..... Die Deutlichkeit mit der die Worte darüber sprechen,

sie begraben das Unaussprechliche oft unter Erdschichten....

ja manchmal wahren Erdrutschen.

Mit dem geliebten Menschen so sprechen,

dass die Leichtigkeit, das Wunder erhalten bleibt ... .

So leicht können die Worte sein,

dass wir sie sogar festzurren müssen an unseren Ankern aus Punkten und Kommata.

 

sollten wir nicht im Staunen über das Wunder Leben

und im Respekt vor jedem andren Wesen

immer so sprechen ? Nicht nur mit dem Herzliebsten ?

 

So dass all unser Sprechen ein Brief an den Tod

als dem Urgrund allen Seins aufscheinen kann.

 

Ein wundervolles Gedicht -- eine Ode an das Leben, die Liebe, das geteilte Wunder.

Vielen lieben Dank für diesen Lesegenuß

 

Sternenherz

 

ps Ich würde gerne dieses Gedicht in einem Gemälde erscheinen lassen (ich male auch) - darf ich das ? Das fertige Werk würde ich natürlich zeigen und auch Deinen Namen erwähnen.

 


Überarbeitet: von Sternenherz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sternenhimmel,

 

Ich finde es wundervoll, dass diese Zeilen so viel in dir bewegt haben. Man kann sich ja nicht mehr wünschen, als das ein Gedicht so bewegt.

 

Ich würde mich selbstverständlich darüber freuen, wenn du dich davon zum Malen inspirieren  lässt, und mich auf das Ergebnis mit Neugierde freuen.

 

Hast du denn generell Interesse daran, Gedichte oder Texte zu illustrieren, oder ist hier einfach der Text, der in der Bilder hat entstehen lasse?

 

Herzliche Grüße von Lé.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Du Fremder,

 

Danke , es freut mich, dass Dir mein Kommentar zusagt.

 

Ich wollte nicht illustrieren zu Deinem Gedicht , sondern Dein Gedicht als Gedicht (also den wortwörtlichen Text) in ein abstraktes Bild mit einfließen lassen.

 

Dass mich Gedichte zu Bildern inspirieren geschieht mir eher selten. Dann frage ich spontan an.

Was ich allerdings, auf Wunsch, machen könnte, ist es, Gedichte mit Tusche und Feder zu schreiben. So dass eineR sich sein_ihr Gedicht gerahmt an die Wand hängen kann.

 

Ich kann ja mal eine Probe hier einstellen - das kann aber dauern,

da ich aktuell was Andres in Arbeit habe.

 

liebe Grüße

 

Sternenhimmel 😉

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.