Zum Inhalt springen

Stumme Schreie


Lichtsammlerin

Empfohlene Beiträge

Hallo Letranger,

 

ich glaube ich verstehe, woher diese Erwartungshaltung resultiert. Es wird verständlicher, wenn man den Vers mit dem nächsten gemeinsam betrachtet:

"und jedes Mal verstumme ich"

vor 24 Minuten schrieb Létranger:

"und heute/oft noch" oder etwas in der Art?

Ich lasse mir das noch einmal durch den Kopf gehen. Ein weiteres "noch" wollte ich vermeiden. Aber vielleicht fällt mir etwas ein.

Danke dir fürs Feedback.

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

-------------------------------------------------------------

 

Liebe Sternenherz,

 

ja, das verstehe ich. Manchmal ist auch die Wirklichkeit kaum zu ertragen..

Ausnahmsweise entstand hier zuerst die Zeichnung und dann das Gedicht, sonst ist es meist umgekehrt. Beide sind schwer.. vielleicht weil mein Kopf gerade voller Schwere ist.

Auch dir lieben Dank.

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Lichtsammlerin,

Deine Zeichnung und dein Gedicht haben mich gerade sehr berührt und hat mich nachdenklich gestimmt.

Wieviele stumme Schreie wohl ungehört bleiben, ich bin dankbar das mir soetwas bisher erspart geblieben ist und finde es toll das du den stummen ein Gesicht gibst. 

Vielen lieben dank fürs teilen.

LG Enya


Überarbeitet: von Gewitterhexe
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Enya,

 

ich fürchte, es gibt viel mehr stumme Schreie da draußen, als wir auch nur ahnen können. Aber wer bereit ist, ihnen zu lauschen, ihnen zu begegnen, der wird sie auch hören, denn Schweigen kann sehr laut sein..

Ja, ich hoffe, dass ich einigen Stummen ein wenig Stimme gebe. Vielleicht auch den Menschen drumherum den Anreiz, genauer zu lauschen..

Danke dir!

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

-----------------------------------------------------------------------

 

Hallo Joshua,

 

danke dir, das freut mich. Ich zeichne zur Zeit sehr viel und auch das allein ist ja eine Art "Stimme", die sogar das Stumme nach Außen tragen kann..

Das Lied und Video ist schwer zu ertragen. Naja, meine Zeichnung ja auch etwas..

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

------------------------------------------------------------------------

 

Hallo Wackeldachel!

 

Lange nichts von dir gelesen.. freut mich.

vor 42 Minuten schrieb Wackeldackel:

Woahhhh, wie krass ist das denn? Sowohl Gedicht wie Bild.

Danke!

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

------------------------------------------------------------------------

 

Lieber Berthold,

 

das ist in Ordnung. Ich glaube, mir würde es selbst nicht anders gehen.

Ich bin doch eine Lichtsammlerin.. aber da ist so viel Schatten. Mal scheint es nur noch dunkel.. aber irgendwo wird es auch wieder hell. Und irgendwie.. im Schreiben und Zeichnen rücke ich manchen Schatten ins Licht, wo er ein wenig seiner Macht verliert.

Auch das Dunkle trage ich heute mit Hoffnung..

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

  • in Love 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Lichtsammlerin:

 

 

ich fürchte, es gibt viel mehr stumme Schreie da draußen, als wir auch nur ahnen können. Aber wer bereit ist, ihnen zu lauschen, ihnen zu begegnen, der wird sie auch hören, denn Schweigen kann sehr laut sein..

Ja, ich hoffe, dass ich einigen Stummen ein wenig Stimme gebe. Vielleicht auch den Menschen drumherum den Anreiz, genauer zu lauschen..

 

 

Ich bin sicher , dass die Psychiatrien voll sind mit Menschen, die sexuelle und andere Traumata erlebt haben.
Leider ist die Psychiatrie immer noch nicht so weit, dass sie damit angemessen umgehen kann. So sind viele der Menschen, die auf Schizophrenie diagnostiziert werden, Menschen, die psychisch dissoziiert sind -- also in mehrere Persönlichkeiten getrennt.

liebe Grüße

Sternenherz   🌷


Überarbeitet: von Sternenherz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Sternenherz,

 

da gebe ich dir Recht, aber nicht nur die Psychatrien sind voll mit traumatisierten Menschen. Viele tragen das ihr Leben lang allein mit sich aus, oder rutschen ab, oder oder..

Diagnostik ist immer schwierig, gerade weil Symptomatiken sich individuell unterscheiden und es meist immer verschiedene Ursachen geben kann. Ein umfangreicheres Verständnis dafür und wie ein guter Umgang damit gefunden werden kann, ich glaube, das entwickelt sich gerade erst. Ich wurde auch lange fehldiagnostiziert.. zum Teil ist das natürlich fatal für die Betroffenen. Aber ich kann nur hoffen, dass Wissenschaft und Gesellschaft dazu lernt und sich Dinge ändern..

Liebe Grüße Lichtsammlerin

 

---------------------------------------------------

 

Hallo Shukrani,

 

vielen Dank dir!

vor 9 Minuten schrieb Shukrani:

für mich sieht es aus, als würden die Augen versuchen, zu schreien. 

Ich glaube, damit hast du es auf den Punkt getroffen. Wo der Mund nicht schreien kann, tun es die Augen. Es freut mich, dass dieser Ausdruck mir gelungen ist..

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.