Zum Inhalt springen

für dich


Empfohlene Beiträge

Las kaum ein Abschiedsbrief

 

wo nur eine Träne lief

 

 

Meine letzten Worte gerichtet an dich

 

alle warn sie so ersichtlich

 

 

Trotz Lügen die ich erlebte

 

innerlich nur noch bebte

 

 

drohte mir kein Bangen

 

nur mein ewiges Verlangen

 

 

Getrauen wollt ich mich

 

und weg rennen augenblicklich

 

 

Hinter mir alles lassen

 

gehen entlang den Straßen

 

 

Verkünden stolz mein Gewinn

 

erkennen wer ich wirklich bin

 

 

Begreifen müsst ich noch lernen

 

Wissen nahm ich aus den Sternen

 

 

Vertraute voll und ganz

 

ihren lieblichen Glanz

 

 

Und doch

 

 

Gewandelt hast du dich... Ja

 

und schnell dies geschah

 

 

Begehr ich dich trotz allem sehr

 

selbst lieben um so mehr

 

 

Und dennoch

 

 

Wie so einst nahm es seinen Lauf

 

soeben gab ich dich auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.