Zum Inhalt springen

Selbstaufgabe (Verfechter der Schattenwelt)


Empfohlene Beiträge

Selbstaufgabe

-Verfechter der Schattenwelt-

 

Ich bin der Verfechter der Depression,

kämpfe ich doch mit Tinte und Feder

auf dem alten und vergilbten Leder,

gegen den süßen Schmerz der Illusion.

 

Leichter fällt es mir mit keinem Male

die Schwesterherzen zu unterscheiden,

muss ich der Liebe und Sehnsucht leiden,

kurz vor dem Sturz in das tiefste Tale.

 

 

 

 

 

 

 

 

Verweise:

Der Marsch durch's Dornenfeld

Liebe im Quadrat

 

Bei Verweisen in Kommentare anderer werde ich mich bemühen, diese stets dieser Liste beizufügen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 4
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Black Raziel,

 

geht dies Gedicht so tief, dass du eine manische Depression beschreiben möchtest? Die Schwesterherzen könnten hierzu den Schlüssel darstellen. Wenn es wirklich an dem ist, hast du es gut umgesetzt auch wenn mich das Leder stört. Ich habe noch nie auf Leder geschrieben, wobei es für altertümliches stehen könnte. Dies erscheint mir aber sehr weit hergeholt und wohl nur dem reim geschuldet oder?! :wink:

 

Sehr gerne gelesen. Es gefällt mir auch bei zweiter Lektüre.

 

Gruß

Quicksilver

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

im grunde genommen ist die dichterei das wichtigste ventil in meinem leben und ich habe den menschen hier im forum, in form meiner werke, schon mein halbes leben erzählt.

leder ist doch auch nur eine oberfläche... und was ist die haut? ... und mit was kann man alles schreiben? muss es im endeffekt wirklich tinte sein? geht das nicht auch mit blut?

welch grausige vorstellung auf sein eigenes leder von seinem eigenen leid zu erzählen...

 

dem leid zwischen der wahren liebe, dem begehren, dass es um den geliebten menschen stets am besten bestellt ist, und der sehnsucht nach dem geliebten menschen, welche den anderen auch mal gerne verletzt, solange man selbst nicht alleine sein muss...

 

liebe und sehnsucht scheinen so unglaublich eng miteiannder verwandt und sind in wirklichkeit die beiden unterschiedlichsten dinge der welt... sie wiederstreben sich.

 

vielen dank, für dein kommentar...

 

edit: sollte ich das vergilbt zu vernarbt ändern?^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.