Zum Inhalt springen

Welt aus Traum


Dyrian

Empfohlene Beiträge

Welt aus Traum

Ich seh dich an und wieder,

Lässt du mich Sterne träumen,

Lässt du mir Flügel wachsen,

Und mich weite Horizonte sehn.

 

Ich seh dich an und wieder,

Baust du Himmelsleitern,

Baust du Brücken übers Meer,

Und findest grüne, helle Pfade.

 

Ich seh dich an und wieder,

Überstrahlst du die Realität,

Baust eine Welt aus Traum,

Die zu Staub und Schmerz zerfällt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • Antworten 4
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Was meinst du mit bezugslos?

 

Also ich will ausdrücken dass durch die Liebe Träume entstehen, die dann in Schmerzen münden, bzw. irgendwann an der Realität zerbrechen und dass dann eben Schmerzen zurückbleiben ...

 

Und das zerbrechen bezieht sich eben auf die Träume, die in den vorherigen Strophen beschrieben werden ...

 

mfg Dyrian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.