Zum Inhalt springen

Mutter und Sohn


redmoon

Empfohlene Beiträge

Mutter und Sohn

Der Mond scheint

der Sohn der Erde

lacht trotzend dem Feuer

das Nachts erlischt.

 

Arm in Arm

im Tanz der Sterne

Tschaikowskis Stille

hält den Takt.

 

Der Lauf des Kreises

fern der Zeit

zieht Ellipsen,

weite Bahnen.

 

Ewig tanzen Mutter und Kind

und wenn auch das Licht vergeht

so bleibt der Sohn

an Mutters Hand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

hi mond,

mir gefällt dein gedicht.

vorallem der Lauf des Kreises zieht Ellipsen. eine wirklich schöne idee.

du siehst den mond als sohn der erde.

und wenn man daran denkt wie die erde so von dem kleinen kind mond umkreist wird,

dann ist das wirklich passend.

warum du Tschaikowski ausgewählt hast bleibt mir verschlossen,

da ich mich in seinen stücken nicht besonders gut auskenne, vlt. meinst du ja ein bestimmtes.

die letzte strophe bringt mich ein wenig ins grübeln, weil ja das licht eigentlich nicht ganz verschwindet.

oder legst du da wert auf den Neumond?

das könnte man dann z.b. so deuten, dass der Sohn auch Sohn bleibt, wenn mal Streit ist.

hat mir gefallen

lg

Onkie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Onkie

 

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Schön dass es dir gefällt!

 

zu deinen Fragen:

 

1)Aus Tschaikowskis Feder stammen die bekanntesten klassischen Walzer,

Der Mond umkreist nicht nur dei Erde, vielmehr tanzen die beiden in der Stille.

 

1)Die letzte Strophe ist wohl die konkreteste des Gedichts...

Der Mond bleibt...bis zum Ende...an der Seite der Erde.

 

Falls du wirklich inhaltlich an den Zwischenzeilen interressiert bist schaust einfach mal im Chat vorbei :wink:

 

lg redmoon *der müde Moderator*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 7 Jahre später...

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.