Zum Inhalt springen

randgedanken


Perry

Empfohlene Beiträge

randgedanken

wann wird es zeit einen gang runterzuschalten erst wenn
die tankanzeige auf rot steht der gegenwind heftiger wird
es langsamer anzugehen heißt auch mehr am weg zu sehen

wollen wir mit den kräften haushalten damit sie möglichst
lange reichen oder alles bei einem rauschenden fest hingeben
um nach einem grandiosen galadiner endgültig dahinzusinken

vielleicht sollten wir das kommende nicht zu wichtig nehmen
besteht doch die vermutung dass es dem jetzt wenig ähnelt
nehmen wir deshalb jeden neuen tag an wie ein geschenk


 

  • Gefällt mir 2
  • Schön 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

möglichst

 

ist meine einzige Anmerkung.

Ansonsten würde ich es so lassen, es sei denn, du willst selbst etwas anders ausdrücken.

Aber ich finde es gerade rund.

Hilfreich auch, dass du konsequent Kleinschreibung und Nullinterpunktion einhältst.

Das zwingt zur Konzentration und hilft so dem Textverstehen.                🦉

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Hallo, Perry,

 

ich habe noch dieses bemerkenswerte Gedicht entdeckt, das du vor einem Monat geschrieben hast. Kann auch nichts finden, das ich verändern würde.

 

Deiner Schlussfolgerung stimme ich zu: Es wird wahrscheinlich sowieso anders kommen als erwartet. Ob man sich darauf vorbereiten kann? Ich kenne jemanden, der sich den hundert Jahren nähert und einzig darauf  bedacht ist, sich zu schonen - ab und an tut er ein paar Schritte in der Wohnung auf und ab, um nicht einzurosten. Ich frage mich ernsthaft manchmal, wenn ich dieses sehe, warum ich meinem inneren Schweinehund dauernd einen Fußtritt geben und mich sportlich mehr betätigen muss. 😉

 

Außerdem gibt es Menschen, die immer sehr vorsichtig und bemüht sind, gesund zu leben, und andere, die genießen wollen bis zuletzt; die sagen dann auch - und das glaubwürdig -, wenn's vorbei ist, ist es eben vorbei.

 

Dein Gedicht und die ernsten Gedanken darin gefallen mir gut!

 

LG Nesselröschen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 12.9.2021 um 17:00 schrieb Perry:

nehmen wir deshalb jeden neuen tag an wie ein geschenk
 

Lieber Perry,

 

ja genau das sollten wir tun. Was kommt, das weiß keiner und die Verganenheit, lässt sich nicht zurückholen, auch wenn wir es vielleicht gerne wollten, allein schon wegen der möglicherweise begangen Fehler, damit wir sie korrigieren können.

Langsam kommt man auch ans Ziel und genau wie du schreibst, sieht man viel mehr , wenn man sich die Zeit dafür nimmt.

Ich wünsche dir eine gute behutsame Zeit mit vielen schönen Erfahrungen, bis ans Ende all deiner Wege.

Auch, wenn ich nicht immer deine Texte kommentiere lese ich deine Worte, der besonderen Art, immer wieder gerne.

 

Alles Liebe für dich Carry

 

Liebe Grüße,

Carry

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.