Zum Inhalt springen

Preisfrage 17


Carlos

Empfohlene Beiträge

Hallo Carlos,
einen Preis wird es für die Frage wohl schwerlich geben, dazu ist sie zu allgemein gehalten.
Schlangen sind ja aus den Reptilien hervorgangen und hatten in ihrer Anfangsphase durchaus Füße, die sich im Laufe der Evolution aber zurückgebildet haben. Je nachdem, wo Du das Paradies zeitlich ansiedeln würdest, könnte die Schlange also durchaus Füße gehabt haben. Eine übertragene Bedeutung könnte nätürlich auch darin liegen, dass ein zweibeiniger Verführer in Gestalt einer Schlange  Eva beeinflusst hat.
Soweit mein Senf zu dieser paradiesischen Brotzeit.😉
LG
Perry
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch ganz einfach zu beantworten, wenn man davon ausgeht, als Gott die Menschen vertrieb sprach er doch zur Schlange, sie solle fortan im Staube kriechen. Oder so ähnlich. Ich hatte kein Religionsunterricht. Viel wichtiger erscheint mir die Frage, wieso die Menschen überhaupt für schuldfähig befunden wurden. Vor dem Genuß der verbotenen Frucht waren sie doch gar nicht in der Lage zwischen Gut und Böse, oder Richtig und Falsch zu unterscheiden.

Abgesehen davon hat doch ein allwissender Gott bereits vor der Tat das Resultat gekannt und die beiden somit ins offene Messer laiufen lassen.

Weiß man übrigens, welcher Spezies jene Schlange angehörte? Vielleicht eine schwarze Mamba? Oder grüne Baumviper? Fragen über Fragen.

 

LG Heiko

@alter Wein Aber hat sie Hände gehabt? Wenn sie der Eva den Apfel gereicht hat. Oder tat sie dieses mit dem Apfel im Maul? Wie konnte sie ihr dann zum Verzehr raten?

  • Gefällt mir 3
  • wow... 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Margarete, lieber Perry,

schön, dass ihr euch zurückmeldet, danke schön.

Die Frage war ernst gemeint, und wahrscheinlich hast du recht Perry, denn .....

Eben habe ich Heikos Antwort gelesen, was meine Ausführung überflüssig macht, finde ich klasse lieber Heiko!

Das Thema, und was du dazu sagst, ist äußerst interessant. Leider muss ich jetzt gerade weg. Melde mich später oder morgen wieder.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Brüste! Äh, ich meine Äpfel, nein ich meine Metaphern! Natürlich. 

 

Gewitzte Frage mein guter Carlos...

Das sollte man Freud und Kollegen fragen, nicht in der Bibel nachschlagen. 

Oder meinst du die Warteschlange vor dem all-you-can-eat-for-forever-Buffet? 

Da kommt dann wieder die Preisfrage ins Spiel. Umsonst gibts dort oben sicher auch nichts! Das halte ich für ein Märchen! 

 

Aber egal. Ja die Schlange hatte Füße. Mit fünf Zehen dran die auch wieder an etwas erinnern usw. usw. 

 

LG JC

 

  • Gefällt mir 1
  • Lustig 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Carlos,

 

das meiste hat Heiko Thiele bereits geschrieben. Aber - nun, die Schlange hat mit Sicherheit keinen Apfel verwendet. Den Apfel, den wir heute kennen, der wurde von uns Menschen nämlich durch Zucht und Selektion über Jahrtausende hinweg 'kreiert'. Davor gab es nur 'Holzäpfel', die waren, wie der Name sagt, sehr hart und holzig, klein (maximal ca. 4 cm), schrumpelig und sauer, oft auch bitter (hoher Gehalt an Gerbstoffen). Roh ungenießbar, die musste man kochen oder dörren, um sie essen zu können.

 

Ich las von Überlegungen, dass es sich vielleicht statt dessen um den Granatapfel gehandelt haben könnte. Irgendwie erinnert mich das an das Kamel und das Nadelöhr. Ein Übersetzungsfehler, wie ich las. Denn Luther konnte Hebräisch, aber kein Aramäisch. Eigentlich war die Rede von einem Schiffstau und nicht von einem Kamel ...

 

Hatte die Schlange Füße? Ich denke ähnlich wie Heiko. Die Logik sagt, dass die Schlange vorher ja gar keine Schlange war. Sondern zur Bestrafung in eine Schlange verwandelt wurde. Damit wäre in dieser Hinsicht klar, dass - was immer die Schlange war, bevor sie zur Schlange wurde - sie wohl nicht nur Füße, sondern auch Hände hatte. Wäre notwendig, um den Apfel zu pflücken und ihn Eva zu reichen.

 

Mir ist es wichtig, 'mitreden zu können'. Deshalb las ich nicht nur die Bibel, sondern auch den Koran. Unter anderem. Ich finde, um über die Bibel diskutieren zu können, sollte man zumindest einigermaßen wissen, was darin geschrieben steht. :wink:

 

LG,

 

Anonyma

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun lieber Carlos, welch amüsante Interpretationen ob deiner Frage und überhaupt zum Titel: Preisfrage 17

was gibt es denn eigentlich als Preis wenn es erraten werden würde 😉 😉 😉 
Schlangen sind ziemlich dünnhäutig und verlieren dieselbige auch regelmäßig, also so gesehen wären vermutlich Füße eher hinderlich.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich täte den Preis nehmen, nachdem ich bei den vorigen 16 Preisfragen leer ausgegangen bin. Das ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, was weniger Inhalte des Alten Testaments sind, denn mehr des Neuen. 
Ansonsten, lieber Carlos, bin ich nicht sehr bibelfest. Aber ich lasse mich gerne belehren. 
 

Liebe Grüße 

Xen

 

P.s. Die Schlange hatte Füße. Wer will schon im ewigen Paradies leben? Also ich nicht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Joshua, Anonyma, Uschi, Xen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Bei jedem Kommentar werde ich ein wenig schlauer. 

Wie gesagt, ich wollte ein aufmerksames Lesen der Bibel anregen.

Kaum ein anderes Buch hat die Menschen so stark beeinflusst.

Wobei Alte und Neue Testamente grundverschieden sind. 

Ich danke euch.

C.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Carlos,

 

die Bibel ist ein Buch voller logischer Bugs...

 

...Heiko hat es angesprochen. Und das Beispiel ist sehr treffend...

 

...da stimmt so vieles hinten oder vorne nicht – es sei denn man glaubt alles weil´s halt so bequem ist...

 

Kannst du mir sagen welches Geschlecht Gott damals hatte?

 

Er schuf die Menschen nach seine Ebenbild. War er ein Mann so wären Frauen keine Menschen. War eine Frau, so wären Männer keine Menschen... Oder würdest du deine Partnerin als dein Ebenbild bezeichnen?

 

Hera hat die Frage beantwortet. Der Pferdefuß stimmt. Es geht hier um eine Glaubensfrage. Das heißt, was immer du auch glauben magst - es stimmt.

 

LG / G

 

PS

 

Auch der Gedanke das du mit Schlangen auf Kriegsfuß stehst (wie woanders (sinngemäß) von dir gelesen) ist ein Paradox:smile:...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hera, vielen Dank für deine Rückmeldung. 

Der Teufel 😈, glaube ich, hatte so einen Fuß ...

Auf jeden Fall, laut Genesis 3,14 muss die Schlange sich vor dem Sündenfall anders als uns bekannt sich fortbewegt haben.

Wie dem auch sei, es freut mich, dass du hier einen Kommentar abgegeben hast.

Liebe Grüße 

Carlos

 

Hallo Gaukel,

ich wollte mit meiner Frage punktuell auf dieses Charakteristikum der Schlange im Paradies aufmerksam machen. 

Das alte Testament ist ein Kapitel für sich. 

Ich glaube nicht, dass wir uns ganz davon befreien können, viel zu lange haben sich die Menschen, dafür oder dagegen, damit beschäftigt.

Nicht nur die Juden.

Kennst du die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern? 

Thomas Mann kannte sie. 

Danke für deine Rückmeldung.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.