Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Das letzte Instrument ist abgelegt

Der Sagenkreis verschlossen

Die erste Geigerin nickt höflich, geht

Er merkt es nicht

Es ist ihm alle Kraft

in dieses eine Stück

geflossen

 

Er prunkt wie eine Heldentat im Raum

Die Wände huschen tuschelnd um ihn her

Die Decke hält das Flüchtige, den Traum

aus dem er eingefallen ist ins Hier

-in diesem Raum, den ganzen Chevalier-

die wundersame Rute in der Hand

umfangen von dem Silberband

Der Raum gebärend:

Nur noch

Melodie

 

Die Augen halb geschlossen

Damit die Weite darinnen nicht verfliegt

Die ganze Enge dieser Welt in einem

mächtigen Akkord vergossen

Und alles  Kleine darin

mit dem Taktstock duelliert - besiegt,-

Und doch zuletzt in eine Zweifelsträne

 eingeschossen

Der ganze große Mann

Dieses Genie: 

Selber ein

Lied

 

Doch einer tritt ihm aus der Brust, 

der hatte seine Schwingen ganz in ihn

geschmiegt, während er dirigierte

Der hatte auch dereinst Dämonen duelliert - besiegt,-

der zierte

während des Spiels

die ganze Himmelslust des Takts und gierte

nach diesem letzten Licht

in seinem mächtigen,

in seinem großen Schluss

nur um ihm alsdann

heimzuleuchten

 

Nun rauschen seine Flügel

und sie plustern

dem Genius ein letztes Schlafeslied 

aus ihrem Federkleid.

Der atmet einmal noch — tief, —tiefer

dann der Himmelsguß: 

Das allerletzte Flüstern

wie ein Gesang, ein Klang-Genuss -

  und öffnet seine Brust so weit,

dass alle Engel ihm in seine Mitte fliehen

Und während er so sinkt,

um sich ins Licht zu legen

begrenzen sie

ihm mit der lichten Stirn

die Dunkelheit 

  • wow... 3
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend. 

 

Beim Lesen des Textes sind in mir dirigierende Größen wie Carlos Kleiber, Herbert von Karajan, Leonard Bernstein oder Claudio Abbado aufgetaucht - völlig der Musik und den Noten hingegeben. In höchster Konzentration gibt es keine Außenwelt, es ist Versunkenheit in Rhythmus und Ekstase. Von ihrem Pult aus entwerfen sie eine eigene Welt, einen eigenen Kosmos. 

 

LG HERBERT 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.