Zum Inhalt springen

Duisburger Nacht


Gretas Traum

Empfohlene Beiträge

Duisburger Nacht

 

 

Die Strasse glitzert wie ein Fluss,

der stark gequält nach Atem ringt.

Der Leuchtreklamen kalter Kuss,

ist wie ein ein Lied, das tödlich klingt.

 

Am Bahnhof treffen sich Gestalten,

die sich am Tag geschickt verstecken.

Gedanken werfen tiefe Falten,

wer soll das Leben nutzlos wecken?

 

Die Straßenbahn fährt leer und laut,

wie ein Gespenst aus altem Eisen.

Kein Mensch, der sich den Einstieg traut,

um durch die Nacht zu reisen.

 

Nur hier und da sieht man ein Licht,

das sich in nassem Asphalt spiegelt.

Die Fensterläden sind längst dicht,

so manches Haus wird schnell verriegelt.

 

Der Rettungsschwimmer schweigt bestrahlt,

weil er dich gar nicht retten kann.

Hier wird mit heißem Geld bezahlt,

wenn nicht sofort, dann irgendwann.

 

Die Hütten spielen Sommernacht,

mit heißem, irritiertem Schein.

Ich habe oft daran gedacht,

doch möcht ich nicht woanders sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.