Zum Inhalt springen

Biographe eines Haltbarkeitsdatums


Timo

Empfohlene Beiträge

Biographe eines Haltbarkeitsdatums

 

einst da litt ich durch den Türspalt

sowie der Horizont nur eine halbe Welt beschaut

bei flüchtenden Karos auf der Tischdecke

wusste ich mehr meine Schönschrift zu beweißen

das Schöne will ein Blumentopf

auf die Brust fokussiert, bei ausgeweidetem Morgenstern

schlief ich im geheimen Leben

dem von einer Gitarre auf billigsten Kinositz

Filmausschnitte blinzelten auf, kaum verstand jemand einen

größeren Zusammenhang

in Marihuanaqualm vor Gleisen, abgestelltem Lebenswillen

und vor einem abfahrenden Zug

winkte ich, doch ich weinte nicht, ich winkte mit Zeilen

und schnaufte, gleich einer erzürnten Lokomotive

(sie fährt lange und hält nur einmal, im Nirgendwo)

und über Knochen im stählernen Gefüge

einer Inszenierung heroischen Niederganges

in der ein Kuss seinen Zauber verteidigt

an verrauchten Abenden die Kissen weicher sind

und einen grandiosen Schlussakt

Auftreten eines blinden Grabschauflers

der Vorhang fiel und keiner applaudierte

unwirklich wurde alles, selbst das schwirrende Rätsel

warum eine Fliege immerzu das Fensterglas sprengen will

ich weinte nicht, ich winkte nur aus Höfflichkeit

als die Tür aus den Angeln der Normalität schwenkte

irgendwo abgestellt wurde neben ausgedienten Strichmännchen

in einer Landschaft weit ab von etwas, an das ich dachte

bevor es Tag wurde, reduziert auf den Herzschlag

und das Kranke sehenswürdig, das Krüpplige geschminkt

zu Rahmenbedingungen aller Weitsicht wurde

sowie zwei Laternen näher rückten

auf einer modernden Parkbank im runtergekommenen Mondviertel

ein Tier, als Tier behandelt, ist ein Tier

meine Halbwertszeit gehörte einst einem hüllenlosen Sommer

so legt mich zu den stupfen Scherren

und zu den Männern, die nur Handtuchhalter sind

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hi Timo, erstmal zu den Fehlern die sich da Eingeschlichen haben : verrauchten Abenden,Strichmänchen, stumpfen Scheren.

So und jetzt zu deinem Werk, hast es wider schwer zu lesen gemacht, aber das ist halt dein bevorzugter Stil.

Mir gefallen die Bilder und auch der Aufbau deines Werkes, mir kommt es zwar so vor als würde es schon sehr ins Prosa gehen, aber ok jeder mag eine andere Form. Wenn es hier nur um das Haltbarkeitsdatum geht dann hast du dies sehr komplex verpackt, Interesant diese Biographie.

Wie kommt man nur auf so ein Thema?

Alles Liebe

Angel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.