Zum Inhalt springen

Iritron und Torbsi-Boy


Tulk

Empfohlene Beiträge

Iritron und Torbsi-Boy

 

 

Ich erzähle euch von zwei Helden,

die sollte man sich merken und

bei vernehmen ihrer Stimmen sich melden!

 

Zwei Freunde wie man sie nicht findet weit und breit

doch „Torbsi-Boy ist mächtiger als Iritron, ...“,

wie er es jüngst einmal sagte, denn

„...Wissen schlägt Dummheit!“

 

Doch halt nicht so schnell!

Haltet noch ein in Stille,

denn obwohl der Iritron wart nicht so helle,

fand er, oh Glück doch, die nun berühmte „Stelle“

 

„Die Stelle“ war ein Segen, wir brauchen nicht mehr schreien!

Denn durch berühren verfliegt, ohne Schmerz und Pein,

jedes noch so schlimme Übel oder Leiden!

Gut gemacht Iritron keiner muss mehr weinen!

 

Für Torbsi-Boy tat das nicht viel zur Sache,

er machte einfach weiter mit seiner Mache.

So konnte keiner, ihr werdet´s verstehen,

so anmutig wie er, mit gestreckten Bein und Bier in der Hand, beim Fußball gehen!

 

Außerdem man glaubt es kaum,

so groß und kräftig wie ein Baum

Aber auch zart und schön dieser Torbsi-Boy

und mindestens auch so schillernd flutschig wie ein Koi

 

Die Zwei halten fest zusammen,

wenn sie da sind braucht keiner bangen!

Wenn du sie triffst...

 

begrüße sie mit Schulter klopfen und einem Handschlag,

so werden sie auch retten dir den Tag

 

Von Zeit zu Zeit zerstreuen sich unsere Wege

Torbsi-Boy ist dort und Iritron hier.

Doch keine Sorge wir sehen uns bald wieder

und auch so sind sie immer bei mir!

 

:mrgreen:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Gast (Corazon De Piedra)

Hallo Tulk,

 

du hast hier Bezug genommen auf das berühmte Gilgamesch Epos und es in einer modernen Sprache und drastisch verkürzt wiedergegeben.

Gemeinsam, wie im Original Gilgamesch und Enkidu, so kämpfen bei dir Iritron und Torbsi-Boy mit dem Hüter des Zedernwaldes, der bei dir nicht Chumbaba heisst, sondern als Koi, als ein Fisch dargestellt wird. Zweifellos eine interessante Allegorie.

Dein Text ist leider nur dem Liebhaber sumerischer Literatur auf Anhieb zugänglich, aber es muss ja auch nicht jeder alles verstehen.

Mir hat das Lesen deines Textes viel Spass gemacht, gerade weil ich auch das Gilgamesch Epos sehr liebe.

 

Herzliche Grüsse

 

Corazon De Piedra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.