Zum Inhalt springen

Eintritt in die vergessene Kammer / Der Schwarze Spiegel


Empfohlene Beiträge

Lebenssturz in ein grässlich Spiegelbild

 

1. Akt: Eintritt

schritt hallt durch die korridore

von den Wänden unweit her

ich taste durch gedankenzweige

lass mich von den blättern führn

...

dort, umrahmt von kahlen ästen

deren dornen sie zerstechen

eine tür, fast ganz verborgen

unscheinbar und fest verschlossen

...

ich wage den verstohlnen blick

auch einen schein nur zu erheischen

...

und plötzlich stoßen leere hände

aus mir sich windend auf das tor

krauchen durch das flimmerschloss

locken die schrecken hervor

...

durch zuckende momente im grauhalbdunklen schleierspiel

schleich ich mich hinein

durch abgestorbenes geäst

und verfange mich

alles ergeht sich in stummen schrei

der den schleier hebt

und offenbart...

 

 

2. Akt: Im Spiegelschrei

...Unsichere Schritte

Nichtmehr mit dem Herzschlag

Ein Blick auf den Grund

Unendliches Fallen

Folterhände

Entreißen mein Herz

Ich renn ihnen nach

Stolpernd

Will mit ihm schlagen

Jedes Straucheln ein Sturz

In die zerreißenden Fluten

Tiefenbrunnen

Geißelnde Zungen

Schlängeln

Aus dem Abgrund

Aus mir, leckend, verbrennend

Unbezwingbare Wände

Ein Laut erstickt

Aufgeleckt

Zungengeißeln

Schlängeln

Den Abgrund

Leckend, verbrennend

Tiefenbrunnen

Unerzwingbar

Laut erstickt mich

Sie fressen Ich

Aufgeleckt

...

Doch dann ein Strom

Entweichter Laut

Im Sturmesblitz

Ihm anvertraut

Zieht er mich auf

In befreienden Donner

Der Schreie bewältigt

...

Augen aufgerissen

Schreie nie erblickt

Erinnerung zerschlissen

Wahrnehmung entrückt

 

 

 

Der erste Teil des Gedichtes stellt sozusagen den Eintritt in einen Bewusstseinszustand dar, während der zweite Teil die Fortschreitung des Zustandes selbst versinnbildlicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Willkommen im Forum, eine Freude dieses Werk zu lesen.

Alles Liebe

Angel

 

PS: Du schreibst wirklich schöne Gedichte, aber du solltest auf die Postingbegrentzung achten, nur 3 am Tag sind erlaubt. Wenn der admin das sieht verschwindet das was zu viel ist im Mülleimer, also lösches lieber selbst, was zu viel ist und poste es an einem anderen Tag!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.