Zum Inhalt springen

Narbengraben


Empfohlene Beiträge

Narbengraben

 

Es fällt.

Es fällt.

Mit Händen

zwischen Stricken

und Wänden

voller Worte,

so fällt

der Vogel

mit den zerstörten Flügeln.

 

Und wieder

fallen

mit Schneeflocken

auf Erdhügeln

nun Jahre

und Tage

in die Tiefe

verfallender

Erinnerung.

 

Es fällt,

nicht nur ein Mensch

auch Tier,

Gedanke ist er,

fällt

umso tiefer,

je mehr Mensch

er sich wähnt

und bleibt.

 

Gefallen ist so vieles

im Leben

in die Hände

derer,

die aufrecht stehen

und sterben,

sie fallen

nie.

 

Zuletzt fällt

der Glaube,

auch Hoffnung

auf einen Flug

unterm Himmel,

denn wer fällt

liegt tiefer

als er vormals

stand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.