Zum Inhalt springen

Schwarzer fruchtbarer Vorabend


Empfohlene Beiträge

Schwarzer fruchtbarer Vorabend

 

Sonnenheller Stern der Unberechenbarkeit,

im vage berechneten Lichthüllengewand

umhang er existenzielle Dunkelheit

für eine Zeit, bis das Licht ihm schwand

 

Einzig und allein, unter unendlich Endlichen

verdunkelte sich, endemisch zum Ende,

die Allmacht des einsam Unverständlichen

und umwand sehnsüchtig die Bände

 

Unorthodox zündeln Funken erfüllter Antonyme,

expandieren reflexiv den schwarzen Raum,

zyklische Rückkehr geschliffener Meronyme,

äonischer Synchronverzehr, man glaubt es kaum

 

Approximiert sind Variable in dunkles Violett gegossen

und die Elite des ultraholonymen Ermessen

als sublimierte Taxa zu komplexer Matrix geflossen,

allseits zu jenseitig weitläufigeren Prozessen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Gast (Corazon De Piedra)

Hallo Ataraxia,

 

warum hast du das nicht unter Humor gepostet? Es soll doch wohl irgendwas persiflierendes, satirisches oder albernes sein.

Die Grundidee, dass man nur wahllos ein paar exotische Adjektive mit ebensolchen Substantiven kombiniert und das ganze mit zusammenhanglosen Verben - und dass dann tatsächlich etwas rauskommt, was einem sehr naiven Leser als geistiger Höhenflug vorkommt - ja, die Idee ist nicht neu. Es gibt seit Jahren sogar Computerprogramme für sowas.

Nichts neues also unter Deutschlands Septembersonne.

Schreibst du nur so Zeug oder auch richtige Lyrik? Nein, "pioneering poetry" meine ich natürlich.

 

Gruss

 

CDP

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Corazon De Piedra,

 

danke zunächst für deinen Beitrag.

Das Spektakuäre steht nunmal dem Begriff unterjocht, in der Einheit der Zeit, am tiefen Ende der Idee.

Gedankenlose Traditionen sind darin nicht enthalten, genauso wie wahllos zusammengewürfelte Wörter.

Vielmehr in abstracto zusammengefügtes, persönliches Interesse am ausschweifenden Denken.

Es soll auch weder neusten noch gängigen Standarts entsprechen, es ist einfach nur mein, `sui iuris´, Erdachtes.

Wenn es dich nicht anspricht ist´s doch mehr als okay.

Ich schreibe immer was mir immo vorschwebt und das ist btw nicht nur Formalhaftes.

 

Grüsse

 

Ataraxia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.