Zum Inhalt springen

Resümee


Empfohlene Beiträge

Resümee.

 

Ich bin nun

mit 60 nicht mehr

so abenteuerlustig

so reisefreudig

Ich schreibe lieber

über alles was

mir so passiert

oder auch nicht.

 

Ich hab zu spät

angefangen mit allem

mit den Mädels

mit den Auftritten

mit dem Sichwehren

also kurz bin geblieben

der Schüchterling.

 

Ich muss mir immer wieder

sagen: Sei dankbar

für dein Innenleben

und meckere nicht !

 

Manch einer fragte mich:

Wie hältst Du das aus

Ist das nicht langweilig

allein im Kino

allein im Wald

allein im Bett ? –

Na ja

Alles Gewohnheit !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 5
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Guten Tag Monsieur,

 

hört sich nach einem ehrlichen Gedicht an. Alterseinsamkeit ist ein Thema, das man nicht unterschätzen sollte.

Ich lob mir die Senioren-WGs und Familientraditionen, wo die ältere Generation mit eingebunden wird.

Übringens: Mit mehr Sprachkunst hätte das Gedicht noch mehr Pepp So wirkt es aber sehr ehrlich und direkt.

 

Lg

onkie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

lieber Onkie,

auch wenn es so aussieht, mein Gedicht hat weniger mit "Alterseinsamkeit" zu tun,

viel mehr mit der Sturheit des Einzelgängers. Es handelt sich mehr um einen "bewussten Rückzug" -

siehe auch "Ende einer Beziehung" ( hier bei den "Herzensangelegenheiten" ) -

aber klar, durch die Einleitung könnte man denken, dass es am Alter liegt

Vielen Dank jedenfalls für Deinen Kommentar.

Die Direktheit/Knappheit gehört zu meinem Stil, vielleicht stelle ich auch mal einige Miniaturen von mir hier rein...

LG

Wuffi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Huhu wolfgang,

 

für mich ist es halt so: wenn das lyr. ich ein derartiges resümee verfasst, dann ist es zum zeitpunkt des verfassens ein wenig einsam.

sonst sähe es andere stellen seines lebens.

verzeih mir dass ich das geschrieben hab: Mit mehr Sprachkunst hätte das Gedicht noch mehr Pepp. streich das.

sprachkunst ist ansichtsache, aber ich meinte das halt derart: zum einen die dinge knapp zusammenfassen und sie

dann in lyrische gedanken/sprache zu wandeln:

 

Bin nun 60 und ich schreibe

taten auf ein stück papier,

die gelogen sind und bleibe

einsam, stur. Und neben mir

 

hängen fotos an den wänden

die vom Werdegang erzähln

und von mir, als wenn sie fänden:

du bist spät und tust dich quäln.

 

dir und deinem werk gewidmet.

 

das andere wäre für mich halt mehr die vorstufe. du hast mit der sprache derartig viele möglichkeiten, die

du in der knappen zusammenfassung noch nicht nutzt. und auch in strophenform kannst du sozusagen "knappzusammenfassen"

lg

onkie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Onkie !

 

Also einsam bin ich nun gar nicht mehr !

Das Herumtollen in mehreren Foren artet

schon jetzt in Stress aus, obwohl in Resümee

wohl eher Alleinsein gemeint ist.

Danke für Deine Textfassung.

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten

für ein Gedicht, aber es geht doch darum,

seine eigene Diktion zu finden.

Ich will in mir ruhen und lasse mich nicht

verrückt machen vom Chaos

der vielen Möglichkeiten.

Manch Bekannter meinte, wie herrlich

doch dieses oder jenes Reimgedicht sei,

ich meine da: So schrieb man vielleicht

vor 100 Jahren !

Übrigens zur Struktur: ( 4 ) Strophen habe ich auch !

 

Grüße Wuffi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

 

natürlich hast du damit recht.

Aber verkenne das alte nicht zu unrecht.

Wenn man es auch heute immer noch bewundert und schön findet,

dann hat man doch sofort den aktuellen bezug und heutigen stellenwert.

Warum soll man es einfach verwerfen?

Ich denke wir Lyriker sollten eher darauf aufbauen.

 

Alles Liebe für Dich.

Ein Mensch mit anderer Meinung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.