Zum Inhalt springen

hörst du diesen ton der faden der ihn fürt


Empfohlene Beiträge

fals es faslch ist bitte in bereich mythologie verschieben mfg

 

 

hörts du diesen ton der faden der ihn führt

 

hörst du diesen ton

zart wie ein regentropfen der da fällt

wie wenn man an den seindenen seilen eines spinnen netzes zupft

welck klarer klang

aus schilf und spinnengarn gar eine haarf gemacht

hörst du diesen ton

wenn ein vöglein singt

im röhren einesn hirschen kann mans fühln

siehst du diese farben wer hast sie sich erdacht

all diese perfekt heit

ein goldner schnitt weit und breit

alles angeordnet dort

alles seinen platz gar hat

wer hat sich dies nur erdacht

 

hörst du diesen ton

so zart wie wenn wenn sich ein baum

vereist im winde biegt und ächszt

hörst du diesen ton

welch schöne melodie

welch ein traum in dieser welt

diese klarheit wenn man sieht

ob man gar versteht

und dahinterblicken kann

 

diese feinen fäden alles gar berührn

mit einander verchnürn

es einen perfekte gleichung ist

das alles gar verbindet miteinander

an ihnen gar der himmel hängt

jede wolke damit weis gar ihren weg

machst du dir gedanken um den ort

wo du gerade stehst

welchen weg du gehst

welchen traum du traumst

was wäre wenn

es man berchnen kann

verstehen

nennt man das gar kabala

ist das berechenbar

diesen grenzenlose klar

 

so verworren und doch so fein

versteh es nicht und vesrteh es doch

wie weit ich sehen kann

sich meinen frage stellen kann

diese fäden diese gleichung

an der tafel welt genannt

so kompliziert so präzise so gewatig dort

doch kein herz da es braucht es nicht

weil alles ineinader greift

und weis was es heist

wohin es geht was es tut was es ist

nur ich steh vor dieser gleichung dort

und betrachte es

 

der eine nennt es gott

ich nenns die gleichung

ohne gefühl und doch liebe und hass

oben unten alles was hat gemacht

damit es die möglichkeit gar giebt das sich alles frei bewegt

erfühlt erdenkt keinen grenzen

miliarden kleiner lichter angereit zu einer spirale weit

ein multiversum das am faden hängt

weil der faden uns gar lenkt

alles faden ist

 

ich wurde es gerne gar berührn nur einmal um es zu spürn

vileicht ein wenig gar verstehen

wie einen harfe klar

einen uhrton so fern doch so nah

ich kan ihn nicht hörn

war schon am anfang hier

ein ton der alles gar bewegt

jede form materie

nur eine frequenz und diese giebt der energie gar form

einen weg auf der sie gar geht

und sie erzeugen eine welt die vom faden gar geführt

 

welch zarter ton wurde ihn so gerne einmal hörn

gespielt auf den klavier auf einer harfe

dieser ton giebt klarheit lässt bestimmt finden deinen weg

und man sieht die fäden die für einen gar bestimmt

könnte man erfragen welcher faden

dürft ich ihn erwälen

würde mich dies leben nicht mehr quälen

wer vernimmt diesen ton

es ist der herzschlag dieser welt

ein warmer kräftig klang

ich ihn berühren kann

so schlaf ich ein ein in einer welt aus wolken warmen goldnen glanz schlafe ich gar ein

und traume mir den ton und gar der faden welt

kann auch darin aufgehängt gar sehen

kann es verstehen muss meinen blick nur schärfen

muss verstehen was ich gar bin

ein sturm soll meinen wege frei legen

ich sage das ich bin

also bin ich

 

ich bin der fadenspieler

ich an einen faden zieh

eure wege sich dort winden

ich will all die die nie gehört verbinden

ich will den lügnern nehmen ihre kraft

den zerbrochnen geben kraft

den atemlosen atem

den freudlosen freuden

ein lächeln in ihr gesicht gar zaubern

die kleinen zu den grösten machen

den gewaltätigen ihre feuste im gesicht verschnürn

damit sie diese machtlosigkeit spüren

den weinenden gar ihre tränen stillen

den zerbrochenen ihre herzen zueinanderfügen

den betrogenen belognen kleinen seelen dort

doch soo gros zeigen ihre kraft

der lüge geben einen auftrag dort

das sie erchlägt ihren erfinder dort

kalt erbarmungslos an diesen ort

den bestimmten fäden füreinand verbinden

mit den fäden der lügner und betrüger

einen jeden steine nehmen der im weg gar liegt

sie hinfortragen damit der kraftlose selbst

der kleinste seinen weg gar sieht

ich will heilen eure wut eure tränen euren schmerz

all denen die ich hass ihre krfat gar nehmen

ihre fäden tragen die auf denen ihr gar getrammplet habt

eure fäden schneid ich ab

wie tote puppen dort ihr liegt

ihr habt es gar verdient

kein mitleid ich gar kenn

mit euch ??

nein keinen einzige sekunde würd ich gar bereun

die schönste welt wäre dies

ach dieser treum nun sich in die realität ergist

wird war wird war

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.