Zum Inhalt springen

Wenn möglich, bitte wenden


Atrophic

Empfohlene Beiträge

Ein Gedicht, das vielleicht auf den ersten Blick keinen Sinn ergibt, auf den zweiten auch nicht, und manche werden es vielleicht nie verstehen. Doch wer sich darauf einlässt, wird schnell erkennen, dass es unter der Oberfläche vieles zu entdecken gibt, was mit konventionellen Worten nicht zu erklären ist. Eine Art abstrakte Malerei in Dichtform also. Das Gedicht trägt den Titel: "Wenn möglich, bitte wenden".

 

Eduard, oh Edouardo!

Wer bist du? Ich kenn' dich nicht.

Wurstpellenräumungskommando,

gelbe, grobporige Gischt.

 

Oh, welch' Salat du einst kreiertest

aus Zwiebelsaft und grünem Klee.

Dass du dich da nicht irrtest,

Und wenn nicht, oh weh, oh weh.

 

Siebenundzwanzig ist irgend'ne Zahl.

Ich glaub', da bleibt mir keine Wahl,

als dieses Werk hier rasch zu beenden.

Ihr könnt euch ja an Edouardo wenden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

  • 1 Monat später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.