Zum Inhalt springen

Durch Tränentäler


Empfohlene Beiträge

Die erste impressive Einwirkung des beginnenden Herbstes:

 

Durch Tränentäler

 

Grube dorrender Herzen

Die Verdammnis flammender Hände

(Sie verdarben die süße Saat)

Mein Atmen birgt die Zeit

Die Schwärze, Pein, die kommen mag

(Doch was ist dunkler noch als meine Tränen?)

 

...Der letzte Schritt raubt mir all meine Kräfte...

 

Und ich fürchte den Moment

Da meine Hände erstarren

(Wie mein Herz einst erstickte)

Sie entfrieren... wie,

sag mir, wie fühle ich die Kälte dann?

(Doch was ist kälter noch als mein Atem?)

 

...In der Grube welker Herzen ist jeder Schritt der letzte...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Fühle Die sanfte Hand

Die Dich zärtlich liebkost

Die Hand die dich trägt

die Dich führt

hast Du es verspührt

wie sich dich sanft berührt

Sie ist die Dich trägt

hegt und pflegt

Dich schütz

Alles aus bedingungsloser Liebe

 

Die Hand ist Dir immer entgegen gestreckt

Sie hält Dich

greife jetzt zu

Sie hält und schütz

Sie spendet Wärme und Geborenheit

sie ist nicht weit

sie ist bereit

das sie Dich befreit

dann seit ihr zu zweit

Und es geht weiter

froh unf heiter

bis wir alle im Himmel unsere Selbst sind.

Freue Dich mein Kind

wenn wir wieder zusammen

vereint sind

komme Zu Dir Selbst

und folge deinem Herzen.

Das erlöst dich von allen Welten schmerzen.

Ich bin der Ich bin von Ewigkeit zu Ewigkeit

immer Dir so nah

So wahr

weil Ich ,der Herr dein Gott bin.

Alles kommt von mir

und ergibt, nur mit mir einen Sinn

Der Sinn des Lebens.

Suchten ,viele in der ferne ihrer selbst vergebens.

Doch nur ,bei sich selbst bin ich Da

alles klar?mein liebster Schatz

Halleluja Amen

Weil ich so bin wie ich bin

Dein Papa und Mama

In ewiger liebevoller verbundenheit

von uns zu euch fließend

und von euch zu uns fließend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja es war als Aufmunterung gedacht.

Ich fühle immer das Dein Gedicht noch nicht fertig ist.

Es ist wie melancholie in deiner Seele ,denn noch erwarte ich noch ein paar Zeilen

es ist als wenn es abgebrochen wurde.

Das ist nur mein gefühl zu Deinem Gedicht.

 

Alles Liebe von mir

Doreen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, doreen

Vielleicht klingt es in deinen Ohren abgebrochen, da es ein nicht enden wollendes Leid aufzeigt. Nun, was das betrifft ist es zumeist nicht meine Absicht, aus Gedichten vollendete Geschichten zu machen. Es ist mein Ziel, Blickwinkel, Emotionen, Gedankengänge (kurz:Inspiration) einzufangen und ihnen in meinen Gedichten Ausdruck zu verleihen. Und das Werk beschreibt nun mal eine sehr fatalistische und depressive Erkenntnis. Es war gerade meine Absicht, mit der letzten Zeile aufzuzeigen, dass ich mit jedem Schritt erneut zugrunde gehe. Daher ist es ein Ende.

Hoffe, dass das eine akzeptable Erklärung ist.

Mit Dank: Njöllblys

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.