Zum Inhalt springen

Ein Sturm zieht auf


70553K

Empfohlene Beiträge

friedlich liegt die welt hernieder

kinder spielen, vögel singen,

die sonne scheint im abendrot

wolken ziehen, der wind singt lieder

 

plötzlich stille!

 

immer stärker bläst der wind

blätter rascheln, bäume wiegen

der regen fängt zu fallen an

dunkelheit zieht auf geschwind

 

der sturm schlägt seine eigene schlacht

es blitzt und donnert wie kanonen

niemand kann ihn jetzt bezwingen

kein sterblicher hat soviel macht

 

er wütet hart doch auch gerecht

macht keinen unterschied im nehmen

frauen, männer alt und jung

ob reich ob arm - ob herr ob knecht

 

gleichsam hält der sturm gericht

alle werden gleich behandelt

keiner kann ihm mehr entrinnen

weil er unbarmherzig ficht

 

die dunkelheit bricht auf für licht

schwarze wolken ziehen vorüber

der wind wird schwächer und verstummt

doch verschwinden wird er nicht

 

die bäume stehen still im bann

am horizont die goldene sonne scheint

ein vogel fängt zu singen an

der sturm kehrt wieder - irgendwann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.