Zum Inhalt springen

Winterstadt


Imy

Empfohlene Beiträge

Winterstadt

 

Weiße Flocken,

Deckend schön.

Auf grauen Straßen,

des Windes föhn.

 

Beginnender Winter,

in eisiger Luft.

Aus jedem Laden,

ein süßlicher Duft.

 

Die Massen an Schnee,

verdecken die Stadt.

Kleine Künstler in spe,

ihre Gesichter sind matt.

 

Staub wird weiß,

die Sonne strahlt.

Wie jeder weiß,

ein Engel malt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 4
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

 

Also mit "föhn" wollte ich den Wind beschreiben der saust und bläst.

In der zweiten Strophe Beginnt der Winter und die Luft ist schon sehr kalt, fast eis kalt.

Die kleinen Künstler sind Kinder die einen Schneemann bauen, oder Schneeengel in den Schnee malen. Und durch die Kälte wird Haut stumpf und die Haut der kleinen Künstler ist matt.

 

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch im Winter kann sie Sonne scheinen, und sie scheint nicht nur, sie strahlt richtig, weil der Schnee das Licht reflektiert.

Der Engel, der malt, ist für mich der Engel, der den Schnee und die Landschaft für sich gestalltet, die Landschaft malt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Vielen, vielen Dank!

 

Ich habe dieses Gedicht im Unterricht geschrieben und als ich es dann vortragen musste waren alle begeistert. Daraufhin hab ich mir ein Forum gesucht indem ich meine Gedichte einstellen kann und hab euch gefunden!

 

Man kann es natürlich als Metapher sehen, aber ich habe wirklich an einen Engel gedacht, der oben auf einer Wolke liegt und "Puderzucker" über die Welt streut. das hört sich vielleicht ein bisschen kindisch an...aber mit 14 darf man das

 

Ich schreibe meine Gedichte alle frei und lasse die Leser entscheiden was sie sich unter meinem Stil vorstellen. Unter meinen Gedichtsgeschichten. Fantasie muss entfaltet werden nicht nur wenn man selber schreibt, sondern auch wenn man liest. Das ist der Grund warum ich gerne schreibe, damit wir alle unsere ganz besondere Art von Fantasie und Deutung behalten. Was wäre es für eine Welt ohne Fantasie? -Eine schreckliche.

 

Vielen Dank nochmal

Und entschuldigung das ich euch so volltexte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.