Zum Inhalt springen

Dumm (aber gerecht) gelaufen


Homo_Ingenuus

Empfohlene Beiträge

Der Pfaff zur Herde:

 

"Ich gebiete dir: Du sollst nicht lügen, nicht deine Mitmenschen betrügen!

Entsage allem Herrschaftsstreben, und widme dich nur gutem Leben!

Die fleischlich` Lust sei für dich Sünde, dafür wohl gibt es Gottes Gründe!

Des Bettlers Leben dein sollt sein, so wasche deine Hände rein!

Verehre keine falschen Götter, sei gegen den einen niemals Spötter!

Des Herren Segen sie dir bewillt, solange der Klingelbeutel wird gefüllt!

So knie nun nieder beim Altar und reiche deine Gaben dar!"

 

Der Pfaff zum Pfaffen:

 

"Herr Kollege, so sieh er hin, die vielen Dummen in der Kirche drin!

Glauben alles was man ihnen sagt, hab keinen g´sehen der hinterfragt!

Wenn die nur wüssten, was wir sprechen, die Hälse würden sie uns brechen!

Ergo ist´s gut, wenn sie da knien und in Gedanken der Höll´ entfliehen!

So können wir ihre Kinder berührn´ , die eignen Lehren ad absurdum führen!

Und des Klingelbeutels viele Geld, ja sowieso in des Papstes Hände fällt!"

 

mitgehört und aufgeschrien:

 

"Doch nun ist´s Schluss mit Heuchelei, eurer kirchlich´ Narretei!

Dieser ganze Schabernack, kommt nur her, ihr bös´ Lumpenpack!

Ich lass den Knüppel niederfahren auf euer unsozial Gebahren!

Werd euch am eignen Kreuzgestängen auf dem Marktplatz dort erhängen!"

 

:twisted:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Homo_Ingenuus

 

gelungene Zeilen, die Du da auf den Bildschirm gebracht hast. Brisantes Thema gut verarbeitet. Liest sich überwiegend flüssig (an wenigen Stellen musste ich den Vers noch mal ansetzen - geht's dir da auch so?) und hat einen roten Faden...

 

Find ich gut

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo Dicker

 

erstmal danke für deine positive Kritik, und schön, dass es gefällt.

Ja, nachdem ich es zum ersten mal komplett durchlas, kam es mir ebenfalls so vor, als seien im zweiten Vers

ein paar winzige Holperer. Je mehr und auch je langsamer man es liest, desto unsichtbarer werden diese.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.