Zum Inhalt springen

Zum warm werden


Streuner71

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. Ich habe mich gerade registriert und beschäftige mich seit kurzem mit Poesie. Sie gefällt mir schon

sehr lange doch erst jetzt möchte ich mich intensiver damit beschäftigen und daher habe ich ein paar Zeilen geschrieben. Vielleicht ein Paar Worte der Kritik?

 

 

"All' der ganze Schmerz in unserer Welt..

zeigt mir einen bloß, der seinen Krieg nicht für zu rechtfertigen hält.

Diesen Menschen werde ich meinen Mentor nennen..

 

>>Mentor, oh mein Mentor<< werd' ich ihn Fragen, >>Woran kann man noch glauben und worauf noch hoffen in den heutigen Tagen?<<

 

Einer muss es sein der den ersten Schritt geht.

Der selbe wird es sein, der als erstes das Leid der Leidenden versteht.

 

Er muss kein gelehrter sein, kein Dichter – kein Poet,

nur ein Denker der seine Gedanken in die richtige Richtung bewegt.

 

Schmerz muss verstanden werden, um ihn zu heilen

Schmerz wird vielleicht gelindert durch schön klingende Zeilen,

doch am Ende wird es die Nächstenliebe sein die den Schmerz in sich erstickt."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

'N Abend Streuni !

 

Da ist dir ja was schönes gelungen. Jetzt bin ich traurig. :wink:

Und das ist okay.

 

Kritik habe ich nur an der letzten Zeile - die ist es auch, die mich traurig stimmt.

"doch am Ende wird es die Nächstenliebe sein die den Schmerz in sich erstickt."

 

Kein Reim mehr. Und ein Bild drängt sich mir auf:

Du schreibst diese letzten Worte noch auf, stehst auf, knallst den Stift auf den Tisch und gehst traurig davon.

 

Dieses "erstickt", (je öfter ich nochmal darüber lese umso mehr) schnürt mir tatsächlich die Kehle zu. Und ich würde es gerne ersetzen, etwa so, wenn du erlaubst:

"doch am Ende wird es die Nächstenliebe sein, dann wenn jeder dem Andern verzeiht."

 

Kommt wahrscheinlich daher, dass ich positive Abschlüsse lieber mag.

 

Ich finde deine Worte sehr schön - und traurig.

Sie sprechen mich an.

Auch dein Schriebstil gefällt mir.

Immer weiter schreiben :-)

 

Tschüssi

 

t.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo~

 

Danke für dein Lob und deine Kritik.

Freut mich, dass dir mein Schreibstil gefällt )

 

Könnte man durchaus so umändern.

Allerdings verstehe ich nicht ganz warum sich dir dieses Bild aufdrängt?

Es ist ja nicht so dass der Schmerz einen erstickt, sondern die Nächstenliebe den Schmerz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.