Zum Inhalt springen

Kein Platz


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

 

Das Folgende entstand aus der Not heraus einem großen Schmerz ein Ventil zu geben. Jetzt nachdem ich ein wenig Abstand von meiner damaligen Situation habe frage ich mich vor allem im Hinblick auf das was ich geschrieben habe, was ein Außenstehender darin erkennt, und ob es vielleicht dem entspricht was ich damals beabsichtigt habe auszudrücken.

 

Ich bin noch neu hier und was Lyrik betrifft wohl das was man einen Amateur nennt. :lol:

Mich interessiert vor allen Dingen auch konstruktive Kritik überall wo sie zu finden ist! :roll:

 

KEIN PLATZ

 

Das geistig‘ Aug‘ es schmachtet.

Es wittert ihre Nähe.

Nur auf den Sieg es achtet,

und greift nach der Trophäe.

 

Die Seel‘ gespannt wie des Bogen Sehn‘,

auf zittrig‘ Suche nach dem Ziele.

Nach endlicher Rast ist sie am flehn‘,

vorm Paradies sind Gitter viele.

 

Sie erkennen nicht die Not.

Die Seele stirbt gleich dem Hund,

mit der Sehnsucht im Herzen tot,

und mit vertrocknetem Mund.

 

Es bleibt die staubig Hülle.

Zertrümmert wartet sie auf

die endlich lindernd Kühle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.