Zum Inhalt springen

Der Boxkampf


Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Tut mir Leid, dass ich so lange nichts gepostet hab.

 

Hier kommt ein Gedicht, das vielleicht noch nicht ganz geschliffen ist...

Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge und Kommentare zu Inhalt und Form/Aufbau freuen!

 

Der Boxkampf

Es geht los!

Tänzelnd beobachte ich.

Jeder Stoß

An meiner Deckung zerbricht.

 

Ich schlag zu.

Nein! Er ist wendig und flink!

Warte, du,

Ich hetze dich durch den Ring!

 

Es wird hart

Ausgeteilt und eingesteckt.

Diese Art

Des Kämpfens das Tier in mir weckt.

 

Doch, oh nein!

Müdigkeit fordert Tribut,

Er bricht ein,

Trifft, ich verliere den Mut.

 

Schriller Ton,

Reiß‘ mich doch aus diesem Chaos!

War’s das schon?

Wann ist der Kampf endlich aus?

 

Es wird zäh,

Runde um Runde vergeht,

Es tut weh,

Schlecht nach den Punkten es steht…

 

Keine Luft!

Wann komm‘ ich endlich zur Ruh?

Trainer ruft

Mir etwas Wichtiges zu.

 

Er hat Recht!

Ich muss vergessen die Furcht

Mir ist schlecht,

Aber ich beiße mich durch!

 

Wie in Trance

Kämpf‘ ich in goldenem Rauch.

Eine Chance

Seh‘ ich und nutze sie auch.

 

Er kippt um,

Gut war der Treffer platziert

Erst mal stumm,…

Jubelnd der Saal explodiert!

 

 

 

Freudenschrei

Von meinen Lippen entstieg,

Denn gleich zwei

Habe ich heute besiegt!

 

©Julian

 

Der Wechsel in die Vergangenheit in der letzten Strophe soll ein "Herauszoomen" aus der Geschichte bewirken.

Meint ihr er efüllt diese Wrkung oder wird sie eher verfehlt?

 

Liebe Grüße

Julian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Hannah!

 

an manchen Stellen hört sich das Gedicht tatsächlich etwas komisch an aufgrund der ungewöhnlichen Satzstellung, aber ich finde diese etwas ungewöhnlichen Stellen des Gedichtes machen es besonders und geben ihn einen Ryhtmus der meiner Meinung nach gut zum Inhalt passt.

 

Danke

Es war klar, dass du das sagen würdest, schließlich bist du auch jemand, der sich nichts aus "Formvorschriften" und "-regeln" macht

Gerade diese Freiheit ist meiner Meinung nach das Schönste an der Poesie...

 

Allerdings habe ich eine Frage:

Hast du endgültig den Reimen abgeschworen?

Ich vermisse sie etwas bei deinen Werken, obwohl natürlich die freien Verse auch sehr schön sind

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.