Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Nachdem ich in letzter Zeit endlich einmal wieder kreative Phasen erlebe, kommt natürlich auch mal das ein oder andere Gedichte dabei durch, dass ich hier gerne mit euch teilen würde. Heute geht es um ein düsteres, mysteriöses was ich für eines meiner besten Werke halte.

 

 

Dunkel

sind die Nebel

die sich ziehen

durch die Länder

und sie streifen

in ihrer Dunkelheit

durch die Wälder

über Felder

bis zu Dörfern

und in Städte.

 

Und im Nebel

herrscht das Böse

was die Länder

gar zerstört

und das Leben

welches es findet

ohne Gnade

in Stücke reist.

 

Und der Nebel

als dieser Mörder

und Zerstörer

lässt die Welt

wohl untergehn

wenn es keine Hoffnung gibt

auf Rettung.

 

Doch scheint die Waffe

zu dem Rückschlag

schonmal erfunden

und wieder verloren worden

und es heißt

dass diese Waffe

nie wieder existieren wird.

 

Das Glück der Welt

in diesem Falle

ist wohl

dass dieser Nebel

nur exististiert

in uns

doch wenn wir's nicht verhindern

wird er ausbrechen

der Nebel unsrer Seelen

unsrer Herzen

unsrer Selbst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.