Zum Inhalt springen

Mondtraum


Markus Ott

Empfohlene Beiträge

Nacht für Nacht

Im kühlen Dunkel

Sickert stet und leis

Gewissheit in die Träume

Beseelt uns gnädig

Mit Vergessen

Lässt uns sanft

Im Schlaf erschaudern

Im Sternenreigen

Schauen blicklos wir empor

In Ehrfurcht

Seufzend ob der Ferne

Die uns trennt

In Stille

 

Der Mond ist uns Geleit

Ein bleicher Kamerad

Auf Suchen

Die ins Dunkel führen

Er weist uns Wege

Die verborgen

Und verloren schienen

Im Sonnenlicht

Einst heilig waren

Nun wir - altgeworden

Vom Leben grau

Und müde seufzend

Hoffnungslechzend

Antwortsehnend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.