Zum Inhalt springen

Träume treiben


Empfohlene Beiträge

Träume treiben

Träge durch die Dämmerung

Nebel gleich

Sinne trübend

Und geisterhaft,

Ohne Halt.

 

Eine Seele hadert

Mit sich und allem

Uneins und zerrissen

Zwischen Raum und Zeit

Schlafsuchend, trunken

In der Dunkelheit

 

Ein stilles Auge wacht

Einsam in der Kälte

Ersehnt den Morgen,

Hoffnungsvoll.

Doch Schatten wachsen still

In die Qual der Nacht.

 

Träume treiben

In die Sterne

Dorthin zwar

Wo niemand sie erkennt

Neue Samen säend

In ungeahnten Gründen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.