Zum Inhalt springen

Taubenlos


Empfohlene Beiträge

Auf die Frage kam eine Antwort

machte den Frieden Menschenleer

Kinderträume überschwemmten die Erde

Ließen von nichts ein Paar zurück.

 

Ein Gebet entbrannt aus fremden Lippen

Mein Blick, eine Ahnung, Vergangenheit

Die Stille ermahnt die Nacht

und deutet auf ein Rauschen des Aufwachens

 

Und wieder bin ich ein Kind

das voll Angst unter der Bettdecke kriecht

Die Sonnenflecken treffen meine Scheiben

und die Schatten der Bäume schreien

 

Ich lebe, ich lebe, so schüttelt weg die Erde

Ich sehe mich doch liegen hier

unter der schneebedeckten Wiese

 

Ich sehe doch meine Knochen

wie sie voll Leben schreien, bewegungslos.

Ich sehe doch, wie die Stille den Schnee schmilzt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Es stirbt in der 3. Strophe. Dieses Gap kann nichts mehr schließen. Unter der Praemisse wuerde ich die ersten beiden Strophe ausbauen und den Rest als Fuellmaterial verwenden. So schreibe ich auch. Erstmal Reimwoerter sinngemaess ordnen, dann kontrastieren und zum Schluß alles in die Richtung drehen welche durch kein einziges Wort beschrieben wird.

 

LG RS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.