Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Unter wogenden Wellen im Endlosen Meer,

liegt eine Stadt, wo Poseidon der Heer.

Auf dem Berg noch immer sein Tempel steht,

obwohl alles in den Fluten Ringsum vergeht.

 

Einst war dies Land mächtig und groß,

es zu beherrschen der Atlas Söhne Los.

Die fruchtbaren Felder, zweimal im Jahr,

in voller Blüte so wunderbar.

 

Doch regte mit der Zeit sich Verrat und Gier

als Göttergeschlecht durchsetzt von Menschgetier.

So segeln sie fort, zum Krieg gen Athen,

die Heimat werden sie nie wieder sehn.

 

Denn der Götter Zorn, durch dies Hybris erregt,

sorgt dafür das alles Vergeht.

So schicken sie Beben und schwere Flut,

zu vergießen der Atlas Kinder Blut.

 

Und als der Götter Macht vergeht,

tiefer Nebel sich übers Wasser legt.

Die Insel im endlosen Meer versank,

und alles Volk auf ihr ertrank.

 

Nun liegt sie da, am Meeresgrund

bevölkert voll von Fischen bunt.

Und nur den Götter ist bekannt,

wo sich die Stadt einmal befand.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.