Zum Inhalt springen

Unter dem Eis


julian

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

 

Ich habe ein kleines Problem bei diesem Gedicht:

Ich habe 3 Varianten für die letzte Zeile.

Welche von ihnen findet ihr am passendsten?

(Oder vielleicht keine von ihnen? )

 

Unter dem Eis

 

Der blanke Wahnsinn, kälter als die Kälte

Und als die Angst verbrennt dein klammes Herz,

Verbrennt Verzweiflung und verbrennt den Schmerz,

Durch trübe Scheiben siehst du graue Welten…

 

So nah und doch so unerreichbar ferne.

Du weißt, dort ist das Leben, dort ist Luft.

Gefangen in der kalten Wassergruft

Spürst du bereits die unheilvolle Wärme.

 

Was bringt dir schon dein hoffnungsvolles Streben?

Eis ist wie kalter Hass- es gibt nicht nach

Du willst es überwinden, du willst leben

 

In einer grauen Welt aus Schmerz und Schmach?

Lass dich doch in die Wärme niedergleiten,

 

1.Damit dein Hass versinkt für alle Zeiten!

2.Damit dein Hass gerinnt für alle Zeiten!

3.Dann bist du endlich frei für alle Zeiten!

 

Liebe Grüße

Julian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

hey,

soweit ichs verstanden habe bedeutet das niedergleiten in die wärme das ende d.h. tod, aber zugleich eine erlösung von schmerzen und seelischen qualen. Ich bin mir nicht sicher ob du das eine oder andere meinst^^

 

Ich persönlich finde die zweite Variante am besten. 1. weil besser klingt (ich weiß subjektiv und eigentlich nicht ganz so wichtig. 2. weil du ja davon sprichst,dass das das streben, ebenso wie der hass, nur schwer zu überwinden sind. Wenn der hass gerinnt ist er dann für alle zeit erstarrt, das fänd' ich passend

 

Ich hoffe ich hab dein gedicht nicht zu arg fehl interpretiert, ich bin neu und habe mich bisher selten mit dem interpretieren fremder gedicht befasst :|

 

lg tobik

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tobik!

 

Danke für deine Einschätzung!

Tatsächlich war dies sogar die ursprüngliche Variante, jedoch hatte ich statt "gerinnt" "gefriert" gesagt. Nur klang das für mich komisch,, da es ja heißen würde:

 

Lass dich doch in die Wärme niedergleiten,

Damit dein Hass gefriert für alle Zeiten!

 

Ein bisschen seltsam, oder?

 

Gibt es noch weitere Meinungen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hannah,

 

auch dir danke für dein Kommentar!

 

Ich finde es interessant, wie sehr die Meinungen auseinandergehen.

Ich habe meine Eltern auch gefragt und sie waren für Variante 1...

 

Im Grunde habt ihr alle gewissermaßen Recht, deshalb habe ich mir überlegt, ob ich diese Zeilen nicht irgendwie verknüpfen kann.

Und das ist dabe rausgekommen:

 

Lass dich doch lieber in die Wärme niedergleiten,

Dann schmilzt dein Hass und du bist frei für alle Zeiten!

 

Wie findest du diese Zeile?

 

Liebe Grüße und einen schönen Urlaub!

Julian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.