Zum Inhalt springen

Ein Appell


tobik

Empfohlene Beiträge

Ein Appell

Leute,

lasst mich leben!

Ich kann euch nichts mehr geben,

der letzte Pfennig ist verspielt und

ich leide

hier verlassen und

alleine,

im fremden Land,

am fremden Strand,

unter sengender Sonne,

leere Taschen in der Hand.

 

Ich bin am Ende,

bin am Boden,

könnt ihr mich denn nicht

-ausnahmsweise-

schonen?

 

Ich sehe mich

schon

wie eine Marionette

in meinen entglittenen Fäden,

die einst in meiner Hand lagen,

verwickelt und

verstrickt

kopfüber über

scharfen Steinen baumeln

und

fallen wie ein Stein.

 

Ihr, Gläubiger,

Herrscher meiner Fäden,

habt doch kurzerhand

Erbarmen,

denkt an Zeiten, als wir

Kumpels waren,

wollt ihr mich wirklich hängen

-respektive fallen-

lassen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.