Zum Inhalt springen

ein abschied


babak

Empfohlene Beiträge

ein abschied

 

am ende des schweigens ging ich fort,

versank im nebel dunkler schatten,

im dunklen lande liess ich dich zurück.

 

ich lass dir zurück all die ungesagten worte,

die gemalten berührungen

an den rändern deiner lippen.

 

ich lass dir zurück meine schüchternen blicke,

wenn du an mir vorbeihuschst,

mich beim malen deiner konturen auf

das pergament meines herzens ertappst,

 

ich lass dir zurück meine hände, die im gedanken

durch dein haar streifen,

alles geflüsterte,

alles erträumte,

alles versprochene,

ich mal sie schwarz und purpur,

am höchsten gipfel meines seins.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

hallo babak,

 

kann sein, dass ich es nur aus dem grund so interpretiere, weil ich grad ne trennung intus hab, aber dein gedicht spiegelt sehr gut wieder, wie man sich in diesem moment fühlt, wenn man selbst noch gefühle hat, auch von deiner wortwahl her finde ich es sehr ansprechend, es bringt die gedanken, die man im kopf hat sehr gut rüber!!!

 

LG Max

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die dunken Schatten einer frischen Trennung regen so manchen zum Schreiben an. Kein Wunder, bringt eine solche Erfahrung ja sehr starke Gefühle in uns hervor, die wir dann allein verarbeiten müssen.

 

Die Bilder in diesem Text sind sehr stark emotional aufgeladen. Du hast hier einen interessanten Verlauf gewählt und ich gehe mal inhaltlich etwas näher darauf ein:

 

am ende des schweigens ging ich fort,

versank im nebel dunkler schatten,

im dunklen lande liess ich dich zurück.

 

Zu Beginn klingt die Trennung eher, als wäre sie eine Erlösung für das LI.

Die Befreiung au sem Land des Schattens.

 

ich lass dir zurück all die ungesagten worte,

die gemalten berührungen

an den rändern deiner lippen.

 

In dieser Strophe wird deutlich, wie viele Dinge offen gelassen wurden.

Das LI offenbart dem Leser das Gefühl des Verlustes und der Unabgeschlossenheit.

 

 

ich lass dir zurück meine schüchternen blicke,

wenn du an mir vorbeihuschst,

mich beim malen deiner konturen auf

das pergament meines herzens ertappst,

 

Hier geht das LI noch einen Schritt weiter und stellt sich deutlich unter das LD.

Es geht davon aus, dass der Gegenüber nur einen Schatten in Erinnerung behalten hat, während es selbst noch immer neue Bilder einer vergangenen Geschichte in sein Buch zeichnet.

Das Pergament des Harzens finde ich ist ein sehr schönes Bild, auch wenn es die Unauslöschlichkeit in diesem Moment nicht so gut transportiert, wie man sie sich von der Textentwicklung erhoffen würde.

 

ich lass dir zurück meine hände, die im gedanken

durch dein haar streifen,

alles geflüsterte,

alles erträumte,

alles versprochene,

ich mal sie schwarz und purpur,

am höchsten gipfel meines seins.

 

Hier wird es sehr bildhaft, malerisch, mit den durch das Haar gleitenden Händen.

Das geflüsterte, erträumte und versprochene steht hier etwas zusammenhangslos und wird nicht greifbar.

Der Schluss ist jedoch wunderbar bedeutungsschwer gewählt!

Am Gipfel seines Seins ist er gegangen. Von dort an kann es nur bergab gehen.

Eine Erkenntnis die spät kommt und gänzlich der Flucht aus dem Nebel der ersten Strophe widerspricht.

 

Ich wünsche dem lyrischen ich, dass es nach dem Tal den Weg zum nächsten, höheren Gipfel erkennt und dann den Nebel wieder sieht, den es zurück gelassen hat.

Vom Autor wünsche ich mir, dass die Groß- und Kleinschreibung unbedingt eingehalten wird. Das hat mich manches Mal in den Wahnsinn getrieben

 

Alles in allem habe ich diesen kleinen, traurigen Text dennoch gerne gelesen und kommentiert.

 

Viele Grüße

redmoon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.