Zum Inhalt springen

Hier werden sie geholfen


Empfohlene Beiträge

Ich such da mal nen Verlag, der Interesse hat an leicht subversiv, subtilen Texten hat. So a la „terpentin on the rocks II“. Ich wär dann da gern mal ein bisschen verwirrt. Schwanke zwischen Haldol, staatlich verordnet oder noch´n Bier aus dem Keller zu holen. Morgens um 7 versteht sich, sich alles zur Arbeit schleppt und bei mir Alexandra ihr erstes „Morgenrot“ erklingen lässt. Lasse meinen Blick übers Bücherregal gleiten und bleibe bei „the catcher of the rye“ hängen. Ich hätte gerne mir mal das ein oder andere zu tief reingezogen. Z.B. „only the lonely“ von Anne Calvi.

Das Fenster weit geöffnet, mild, extrem mild? Fühle mich extrahiert, nothing to do, geht nicht, in der Bewegung liegt die Kraft. Noch keine Schwielen an den Fingern mit denen ich im Adler- Suchsystem die Buchstaben aneinander reihe.

Ich habe mich mal eben wieder in eine Manie getrieben. Wenn nichts mehr geht, gehst du down, jede Bewegung ein Ritual, sorgsam einstudiert, scharst die Verbliebenen tröstlichen Gedanken um dich, alles nur Eckdaten und wartest wer an deiner Tür klingelt – am Fest der Liebe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.