Zum Inhalt springen

Moralische Subjekte


Empfohlene Beiträge

Taktmäßig für euch wahrscheinlich die reinste Katastrophe. Ich weiß nicht mal genau, ob man den Text überhaupt als Gedicht benennen kann. Ich bezeichne es einfach mal als Sprechgedicht, da es erst durch lautes Lesen und richtige Betonung wirksam wird. Wenn ich könnte würde ich es lieber vorlesen Aber mir ging es vorallem um den Inhalt.

 

 

Darf ich euch bitten die Augen zu schließen,

alles zu vergessen, mit den Worten zu fließen.

 

Das Ende ist nah und der Anfang liegt fern.

Keiner hat im Leben Platz um sich darum zu schern'.

Jeder nimmt, ohne sich zu bedanken.

Jeder hebt gierig seine Pranken.

Alle spucken voll Zorn auf diese Welt,

und dabei ist das Einzige was uns am Leben erhält:

Leere Versprechungen, das Hoffen auf was Gutes,

das wird schon, seid nur frohen Mutes.

Darum lasst euch nicht stören, konsumiert nur so weiter,

denn das macht euch glücklich, das macht euch heiter.

Wie kleine Soldaten gewaschen im Geiste.

Wie kleine Primaten dessen Hirne entgleisten.

 

Der Mensch bleibt unbelehrbar, egal was passiert.

Reichtum, Macht und Besitz ist, wonach er giert.

 

Dinge werden entwickelt um das Klima zu schonen,

und schnell wieder verworfen, denn das würde nicht lohnen.

Wirksame Ideen werden eingekauft und im Dunkeln verstaut.

Pssst, nicht so laut!

Denn das bedeutet Verlust für Firmen und Konzerne,

das Ende der Ressourcen liegt doch noch in weiter Ferne.

Im Wahn des Erfolges und besessen vom Geld,

ding-dong, sie haben der Welt Dummheit bestellt?

 

Menschheit, ein Meisterwerk von Gott erschaffen.

Eigentlich nur eine andere Sorte von Affen.

Das Ergebnis seiner unendlich schöpferischen Tat.

Mit anderen Worten: Welts schädlichster Unrat.

 

Ich sag' euch jetzt was, das ist nämlich Fakt:

Am Anfang war der Mensch auch mal nackt!

 

Doch wenn wir uns ehrlich sind, was hat sich schon getan?

Die menschliche Entwicklung lieg schon lang nicht mehr im Zeitplan.

Vom Jäger und Sammler zum Schläger und Gammler,

die statt das Gehirn den Computer einschalten,

und dort ja nichts der Öffentlichkeit vorbehalten.

Kennst du das Spiel Private-Daten-Erraten?

Zu vergleichen mit beidseitig bedruckten Pokerkarten.

 

Und wenn sich das Hirn schon im Sparmodus befindet,

so anonym wie ich bin meine Hemmung verschwindet:

 

Ich hab' da eine Frage,

Was mach' ich, wenn ich Hunger habe?

YouTube wird's mir schon sagen.

YouTube, wie befüll' ich meinen Magen?

 

Nach erfoglreicher Vermehrung der Synapsenverbindung,

mit Hilfe von Facebook zur gemeinsamen Selbstfindung.

Dort kannst du sein wer du wirklich bist,

Jurist, Nudist, oder Rechtschreibpolizist.

 

Der Mensch, die Person, das Individuum,

schmeißt Essen weg und frisst das Aluminium.

Was macht schon ein bisschen Metall im Hirn?

Darurch kann passiern', dass wir Verstand verliern'!

Von Fleisch ganz zu schweigen.

Von Tieren die schreckliche Qualen erleiden.

Vollgepumpt mit Antibiotika bis zum erbrechen,

um sich anschließend an unsren' Körpern zu rächen.

 

Ich möchte wirklich keinem auf den Schlips treten,

aber wir brauchen einen Wechsel der alten Tapeten.

Ich will die Welt nehm', drehn', kneten, und formen,

neu gestalten und befrein' von alten Normen.

 

Fängst du jetzt an, über meine Worte zu lachen?

Fragst dich, wo liegt der Realismus in all diesen Sachen?

Sagst mir, ich soll aus meinem Traum erwachen?

Doch Realität wird auch nur von dir und mir erschaffen!

Und wenn wir ihr tief in die Augen blicken,

hören wir plötzlich die Uhr bereits ticken.

Das ist der Augenblick der immer neu beginnt,

und auf die selbe Sekunde wieder verrinnt.

Was ich damit sagen will ist eigentlich ganz leicht:

Aller Anfang ist schwer, doch unsere Zeit verstreicht.

 

"Replay drücken und mit Schwung zurück zum Ursprung!"

 

Ich muss euch entäuschen, Kinder der Technik,

seid ihr dem Raum-Zeit-Kontinuum nicht mächtig?

 

"Probleme selbst zu lösen, das wurde uns nie beigebracht,

haben den Kopf nur für bereits Gelöstes freigemacht.

Auswendig gelernt um es im richtigen Moment abzurufen,

und um dieses temporäre Wissen von Lehrern einzustufen."

 

Das Langzeitgedächtnis wird sich schön bedanken.

Es wird verkümmern anstatt sich mit Infos zu betanken.

Intelligenz hat doch nichts mit Gedächtnis zu tun!

Wie war das nochmal mit dem Ei und dem Huhn?

 

Ich will wirklich nichts über Faktenwissen sagen.

Doch wir sollten uns nach dem Sinn unseres Bildungssystems fragen.

Einmal mit dem Rasenmäher drüber geschoren,

und der Welt Milliarden Antiindividuen geboren.

 

Allgemeinbildung ist ja schön und gut,

doch es scheint als fehle uns für mehr der Mut.

Wo bleibt die Förderung von individuellen Fähigkeiten?

Wir müssen unsern' Horizont weiten und in neue Bereiche schreiten!

Spezielle Interessen und besondere Talente

sind für unsere Weiterentwicklung wichtige Segmente.

 

Die Gesellschaft wird trainiert um zu funktionieren,

um schließlich zu beschränkte Kreaturen zu mutieren.

Dabei kann der Verstand noch viel mehr als wir glauben,

doch wir müssen anfangen es uns selbst zu erlauben.

 

Manch einer hat die Nase voll von den täglichen Zwängen,

doch passt du nicht hinein, wird man dich dazu drängen.

Wir haben uns die Zwangsjacke selbst geschneidert,

das Leben verweigert und uns ins Nichts reingesteigert.

 

Natürlich will niemand die Verantwortung tragen.

Doch die Zeit ist gekommen, ich muss euch was sagen:

Wir alle haben zu viel genommen, ohne zu geben!

Die Kunst ist mit weniger zufrieden zu leben.

 

Ich will, dass meins' deins' ist und wir alle eins' sind

in einem unglaublich schöpferischen Reich.

Ein Geben und Nehmen im ewigen Ausgleich.

Denn auf diesem Planeten sind wie nur die Gäste,

vom Mutterstamm sind wir nur die kleinen Äste.

Darum lasst uns die Wüsten dieser Welt zum blühen bringen,

und die Schönheit erkennen, in all diesen Dingen.

 

Bei drei werden wir die Augen aufmachen,

und dann lasst uns etwas Gutes erschaffen.

 

 

Drei

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Respekt!!!

Ein gelungener Rundumschlag und Abrechnung mit dem derzeitigen kranken System. Worte die mich absolut ansprechen. Auch wenn der Text den Rahmen eines Gedichts sprengt und eher in die Rubrik Prosa gehört. Egal habe mir den Text auf den Rechner kopiert und werde ihn mir noch das ein oder andere Mal zu Gemüte führen. Freue mich mehr von dir zu lesen.

LG Ed Zend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.