Zum Inhalt springen

In Gedanken bei einer Muse


Homo_Ingenuus

Empfohlene Beiträge

In Zeiten, da im Namen der neun Musen viel und noch viel mehr, sagen wir "poetischer Un-Sinn",

losgelassen wird: in Gedanken...

 

Liebste Muse,

die du Einzug in mein Leben hieltest,

die du mit Poesie und Worten spieltest,

mir in den Kerkerkäfig meines Irdensein

eine Quelle gabst voll fließendem Schein

die du mich der Worte Schönheit lehrtest

die du niemals meine Beseelung erschwertest!

 

Liebste Muse aller, ich höre dein Schweigen!

Wer band dich auf raues, fließendes Band,

wer ergötzet sich an deinem harten Leiden?

Im Zwang nur beseelst du des Menschen Hand.

 

Deine Schwestern acht kamen im Dämmerlicht

um zu trauern bei versiegender Quelle hier.

Ich hieß sie Willkommen als meine Pflicht,

gab ihnen Schutz und Trost im Kerkerquartier.

 

Sei dir gewiss - du wirst nie vergessen sein!

Und komme die Erlösung noch vor deinem Tod,

bis dahin sei dieser Quellfluss frei und rein!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.