Zum Inhalt springen

Der Morgen


Michael E.

Empfohlene Beiträge

Weite Felder.

der Wind streicht über die Halme der Gräser.

ein Hauch Frühling in der Luft.

die Sonne streicht sanft über den Morgen.

 

Sanfte Töne setzen ein.

ein Bächlein in der Nähe.

sein Wasser plätschert ungehemmt

und fröhlich in den Morgen.

 

hügel und Täler,

liegen weit unter dem blauen Himmel.

kein Mensch weit und breit,

allein und befreiend der Morgen.

 

der Tau auf den Halmen

verschwindet, während die Sonne steigt.

es wird warm, die klamme Kälte vergeht,

es streicht über das Land der Morgen.

 

der Wind wird stärker,

Pfeift zwischen Bäumen hindurch.

Der Tag lebt, erhebt sich nun

Und streift ab den sanften Morgen.

 

Vögel zwitschern aufgebracht,

Fliehen singend aus der Nacht.

Die Wipfel biegen sich im Wind,

Wild und stark der Tag beginnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.