Zum Inhalt springen

Von guten Taten weit entfernt


roman123

Empfohlene Beiträge

Von guten Taten weit entfernt,

noch immer nichts dazu gelernt.

Und die Vernunft lässt man nicht walten.

Und man beginnt, sie auszuschalten.

 

Die Andren sind uns völlig gleich.

Man denkt ans eigne Himmelreich.

Wir spielen mit gezinkten Karten,

das war nicht anders zu erwarten.

 

Man stapelt hoch, man stapelt tief.

Die Geister, die man gestern rief,

die stampfen uns in Grund und Boden.

Wir sind entsetzt, uns platzt der Knoten.

 

Das Mitleid ist nicht unser Ding.

Und unser Einsatz sehr gering.

Man wird nur an sich selber denken,

und keinem reinen Wein einschenken.

 

Man pocht stets auf das eigne Glück.

Und hält sich für ein Sahnestück.

Dass sich das ändert unwahrscheinlich.

Doch keinem ist die Sache peinlich.

 

Roman Herberth

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.