Zum Inhalt springen

Gefangener des Augenblicks


Playbäuerin

Empfohlene Beiträge

Wind und Land

 

Ein Furz...

dann zwei, es folgen mehr

nur immer Richtung Ausgang her

Mal braun, mal rot - so ist der Kot

Ja, die Fürze, die sind frei

so wird es immer sein

der Nachteil spricht, er hat Gewicht

man kann sich nicht befrei´n

Denn wenn der Geist im Arsch erwacht

und über uns´ren Darmdruck lacht

dann schweigend sich Gedanken macht

so wird der Darmwind neu entfacht

Der Darmwind irrer Krämpfe brennt

im Wettlauf mit dem Durchfall rennt

obwohl er schon die Antwort kennt

die sich sehr bald beim Namen nennt

Leise, leise schleichen Fürze

dringen vor bis ins Gesicht

verschleiern uns die Sicht

Noch ein paar Fürze folgen dann

das Rektum drückt nicht mehr

Die Blähungen sind nun vorbei

der Darmdruck, er fehlt sehr

So nah dran und doch so fern

des Durchfalls heller Schleim

bleibt ewig in den Kopf gebrannt

Die Antwort,

sie heißt Nein

 

 

Vater und Sohn

 

Sitzt ein Kind am Klo und scheißt

und bangt dass ihm das Loch einreißt

War sehr lang´ schon nicht mehr koten

der Vater hatte es verboten

Und wie die Wurst den Darm passiert

hat der Junge was kappiert:

Stuhl hält uns´ren Darm intakt

und jeder Mensch hat schon gekackt

Selbst der Vater hat geschissen

und sich dabei den Arsch zerrissen

 

 

Verlass mich nicht

 

Ein Klecks Kacke klebt am Po

will einfach nicht ins Klo

Die Schüssel ist kalt, ein Furz schallt

und dann -

die Scheiße wünscht´ dass ich sie behalt´

Doch schon bald fällt sie komplett aus dem Spalt

findet keinen Halt obwohl sie sich festkrallt

Schmier´ die Reste ins Papier, entferne sie von mir

Den Klecks im Klo

ihn sehnts nach mir

und der wohligen Wärme meiner Gedärme

 

 

So, das waren jetzt erstmal drei meiner Gedichte. Ich schreibe noch nicht so lange...

Ich habe auch noch ein paar mehr, weiß allerdings nicht, wie ihr meine Schreibstil so findet.

Wenn euch meine Gedichte gefallen, stelle ich gerne noch mehr ein.

Würde mich auch sehr über Anregungen und Kritik freuen, was ich noch verbessern könnte!

 

Danke und liebe Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Homo_Ingenuus!

 

Wie kommst du bei meinen Gedichten auf die Rubrik "Humor"?

Findest du sie lustig?

Für mich sind meine Gedichte eine Herzensangelegenheit. Es steht ja auch "alles was das Herz begehrt".

Ich finde, meine Gedichte passen sonst nirgends rein.

Sie sollen weder lustig noch traurig sein - sie sollen einfach nur schön zu lesen sein.

 

Ob mir das gelungen ist oder nicht, hast du mir nicht geschrieben...

 

Ich würde mich sehr über mehr Rückmeldungen freuen!

 

Liebe Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß gerade nicht, inwieweit Ironie hier mitspielt...

 

Das was du hier abgelassen hast mag ein "Herzensding" von dir sein, aber ich gehe stark davon aus, der Rest der aktiven Dichterfreunde sieht es eher als Fäkal-humoristische Dichterei.

 

Es klingt wohl im Lesefluss recht flüssig, trotzallem wie erwähnt, gibt es das Humorforum, wo solcherlei besser aufgehoben ist. Es ist ansatzweiße mit einem Schmunzeln verbunden, aber für mich wirkt es ziemlich platt...

 

Ich meine zu behaupten, du hast noch ettliches solches mehr im Repertoir, richtig? Lass es aus allen anderen Foren raus...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Playbäuerin,

 

ich habe diese Textserie jetzt mal in die Humorecke verschoben. In der bisherigen Kategorie haben die Texte beim besten Willen nichts zu suchen. Ich denke hier in dieser Kategorie wirst du auch eher jemanden finden, der sich ernsthaft mit diesen Texten auseinandersetzt.

Außerdem ist noch festzustellen, dass es sich hier in deinem Post um drei Gedichte handelt. Dies stellt eine zusätzliche Hürde für den Leser dar. Dieser muss sich mit allen drei Texten auseinandersetzen. Meine Empfehlung daher einzelne Texte einzustellen und aus Gründen der Wiederfindbarkeit den Thementitel identisch des Gedichttitels zu setzen.

 

Viele Grüße

redmoon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Danke für eure Beiträge!

 

Ich finde es zwar schade dass meine Gedichte in die Humorecke verschoben werden aber wenn ihr meint, sie gehören eher dorthin...

 

Es geht ja auch nur augenscheinlich um etwas Fäkales. Das ist das erste, was man liest.

Ich dachte, ihr erkennt vielleicht den wahren Hintergrund oder die Erzählung dahinter,die Botschaft?!

 

Wie dem auch sei...

 

Das zweite Gedicht gehört vielleicht noch am ehesten in die Rubrik Humor.

Obwohl es eigentlich zeigen soll dass es nicht unbedingt immer das beste ist, auf andere zu hören.

Wenn die mal etwas schlechtes erlebt haben, heißt es ja nicht unbedingt dass es mir genauso gehen muss.

Man soll selbst eigene Erfahrungen machen! Seinen eigenen Weg gehen!

 

Das erste Gedicht erzählt eine sehr persönliche Geschichte von mir, wenn auch recht verworren.

Man kann bei dieser den Hintergrund eigentlich nicht erkennen wenn man nicht weiß, worum es geht.

 

Bei dem letzten meiner Gedichte könnte man das allerdings schon.

Es bringt es perfekt auf den Punkt, wie ich mich mal vor einiger Zeit gefühlt habe.

Es ging dabei um Liebe. Deshalb hab ich es auch zusammen mit den anderen in diese Kategorie gestellt.

Die Scheiße und derjenige, der sie sich aus dem Arsch presst, sind Personen.

In diesem Fall bin ich die Scheiße, die sich mit aller Kraft versucht, an diesem Arsch festzuklammern...

 

Um das noch ein wenig zu verdeutlichen, hab ich noch eine Zeile zu diesem Gedicht geschrieben

 

Ein Klecks Kacke klebt am Po

will einfach nicht ins Klo

die Schüssel ist kalt, ein Furz schallt

und dann -

die Scheiße wünscht´ dass ich sie behalt´

doch schon bald fällt sie komplett aus dem Spalt

findet keinen Halt obwohl sie sich festkrallt

Sie sieht von unten noch meine Hände

die ich meinem Arsch zuwende

um dann in ewiger Dunkelheit zu versinken

Schmier die Reste ins Papier

entferne sie von mir

Den Klecks im Klo

ihn sehnt´s nach mir

und der wohligen Wärme meiner Gedärme

 

Also eigentlich würde das schon fast in die Kategorie Kummer, Trauer gehören.

 

Ich habe allerdings auch "richtige" Fäkalgedichte, ohne einen anderen Hintergrund.

In einem geht es beispielsweise um die Qualen, die man durchleidet wenn man Duchfall hat.

Es ist wirklich dramatisch dargestellt und ja auch real.

Darf ich das dann in die Kategorie Kummer, Trauer stellen oder kommt das auch in die Humorecke?

 

Wenn ich mehr Zeit finde, stelle ich neue Gedichte ein.

 

Liebe Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.