Zum Inhalt springen

Gefühlt, Gehandelt, Gedacht


In vino venitas

Empfohlene Beiträge

Ein junger Mann der traute sich,

Und sagte ihr "Ich liebe dich!",

 

Rot vor Glück so stand sie da,

Und dachte sich 'Mein Traum wird wahr!',

 

Im Moment des Glücks versprach er ihr,

"Die schönste Rose der Welt,

Ich hole sie dir."

 

Doch kaum war er zurück,

Da verging all sein Glück.

 

Denn ihr Gesicht zeigte Trauer,

Und Tränen sogar,

Weil die Blume durch ihn beim Pflücken,

Verstorben war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Guten Morgen,

sehr ansprechendes, wahres Gedicht. Das Schöne ist sehr zerbrechlich, so eben auch die Liebe, die sogleich verwelken kann...

 

Die letzte Strophe holpert etwas, wenn man den vorherigen Lesefluss als Maßstab nimmt. Ich würde es vielleicht so umschreiben:

"Denn ihr Gesicht das zeigte Trauer,

Und Tränen gar,

Weil die Blume einst beim Pflücken,

(schon) verstorben war."

 

liebe Grüße

Ingenuus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.