Zum Inhalt springen

Winterimpressionen


Timo

Empfohlene Beiträge

Winterimpressionen einer russischen Seele

 

Versprich mir wenn die Zeit unseren See zufriert,

dass ein Mann trotzdem Fische sucht,

wenn eine Frau Schlittschuhlaufen geht.

Der Schnee auf deiner Zuge - taut nur um anderen Vögeln

einen Frühling zu wünschen, deine Farben sind ohne Spiel,

wenn nicht als Kriegsbemalung, wenn du wieder Nationen gründest,

ohne Freiheit - die ich als Liebe kannte.

Versprich mir, was niemand vermag, sagt es trotz,

weil Freiheit in den Herzen kein Land, kein anderen See kennt

als in den man taucht und sich selbst entdeckt.

 

Einmal zog ich einen Fisch, er erinnerte mich an folgendes :

 

Winter ist Wahrheit, er zieht sich vor meinem Fenster aus

und träumt in Weiß.

Schon interessant wie offen ich bin, sagte ich einen Freund,

der freudmännisch meinte, ich sei nur einsam.

Eine Straße , die du als einen Kreis auslegst,

alles dreht sich um unsere Blicke.

Ich entdecke - meine Offenheit für einen Traum unterm Schnee.

Diese Schwere, meines Körpers erfährt sich selbst - tanzend

mit dem Leichtgewicht: deiner Empfangsfreude, deinem Brennen.

Der schwere Schnee, er presst uns an den Zaun,

er presst unsere Lippen zusammen

und wir ziehen uns aus um wahr zu sein.

Weißer Tagtraum - mich stechen Fragen - wer du bist.

 

Dann stand ich auf und sah mich um :

 

Man muss ein Wort wie fremdes Kind behandeln,

unerlässlich nach Ähnlichkeiten suchen,

hat man diese in den Fingern entdeckt - kann man Ringe schmieden.

Schwierig wird es, wenn es an dem Herzen liegt,

dieses Kind wird dann zu wichtig, man möchte, dass es ihm gut geht.

Man legt ihm andere Wörter an die Seite ( ich,…, dich ), oder baut einen Zaun

( Bett, Theater, Buntwäsche ).

Dieses Wort schlägt Wurzeln ins Unaussprechliche, man wird dann

selbst Kind, dass in der Erde wühlt, sich nicht die Finger wäscht vorm Essen.

 

Dem Herzen wurde heißer, dies so alles hinaus zu schreien,

wenn die Zeit so einsam ist, den See aber so liebevoll gestaltet,

ich legte meinen Wintermantel ab und ging.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

  • 11 Jahre später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.