Zum Inhalt springen

Ach könnt' ich noch bleiben


Ametyst

Empfohlene Beiträge

Ach, könnt‘ ich noch bleiben

 

 

 

Der Abschied rückt in nächste Näh’.

Um’s Herz wird mir ein bißchen weh’.

Ich werd’ den Strand vermissen, auch die See.

Der Möwen Geschrei - und noch so mancherlei.

Werd’ nicht mehr spüren können die salzige Gischt,

die mit winzigen Tröpfchen meinen Körper erfrischt.

 

Nicht mehr wohlig mich aalen,

in den warmen Sonnenstrahlen.

Bunte Kiesel und Muscheln suchen am Strand. -

kilometerweit wandern durch den Sand.

„ Ach, könnt’ ich noch bleiben, in diesem Land.“

 

Auch nähm’ ich gern mit vom Himmel ein Stück, -

von diesem herrlichen Blau.

Denn dort, wohin ich kehre zurück,

da ist der Himmel so grau.

Es blicken die Wolken düster drein,

Schnee gibt es dort und Eis.

Und in der Stadt, da gibt es Matsch,

ist alles schmutzigweiß.

 

Doch heut’ noch freu’ ich mich,

„ich bin noch hier.“

Noch wärmt die Sonne mich,

dass ich nicht frier’.

Doch, wenn im nächsten

Jahr ich wiederkomme,

weiss ich doch ganz gewiss,

hier scheint die Sonne.

 

© Gisela Siepmann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.