Zum Inhalt springen

Fernweh


aRTFUCK'd

Empfohlene Beiträge

Fernweh - 25.10.2014

 

 

Wir sind nun vereint in See gestochen.

Mit dem Alltag als Feind ausgebrochen.

 

Gestrandet im Ozean aus üppigem Grün,

eingekesselt vom begrenzenden Wellenwall.

Streben danach auf fernen Inseln zu erblüh'n.

Beäugt vom gelb-rötlich glänzenden hellen Ball.

 

Der Morgen lässt den Nebel Berggipfel krönen.

Die Winde zeichnen mit Wolken Federzüge,

teilen das fliegende Meer aus Purpurtönen.

Ich will hier neu beginnen, fern jeder Lüge.

 

Kehlen brennen und Blut ist am kochen.

Will erkennen, hab' es mir versprochen.

 

Hechelnd jagt durch ein weites Reich aus Reisfeldern

der Wind der tolle Hund seinen eigenen Schwanz.

Die Kühle schmeichelt uns'ren inneren Wäldern.

Fühlen uns doch allein, weinen vor Ignoranz.

 

Laufe Gefahr alten Rythmen zu verfallen.

Sehnsucht nach Leben, ist das entspannte besser?

Hat's mir in der Heimat wirklich mehr gefallen?

Steh' zur Flucht in mir unbekannte Gewässer.

 

Wir sahen und wir schmeckten und rochen.

Und das waren erst die ersten Wochen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.