Zum Inhalt springen

Einsam der Kolkrabe singt


Michael E.

Empfohlene Beiträge

Einsam der Kolkrabe singt,

singt trauernd dort auf jenem Baum.

Klagend sein Liedlein erklingt,

erklingt leise im Albentraum.

 

Wie ächzend sein Krächzen erschallt,

erschallt tönend in dieser Nacht.

Ungehört scheint es verhallt,

verhallt, doch kaum vorgebracht.

 

Zweifelnd der Rufer nun harrt,

harrt aus in der Dunkelheit still.

Düster ins Lande er starrt,

starrt klagen, weil nichts kommen will.

 

Müde die Schwingen er spannt,

spannt kräftig, zu fliegen hinfort.

Traurig hat er nun erkannt:

Erkannt den Tod an diesem Ort.

 

Niemals hat ihn wer geseh’n,

gesehen, nachdem er entflog.

Niemals wird jemand versteh’n,

verstehen, wohin es ihn zog.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.