Zum Inhalt springen

Über die Vernunft und ihre Grenzen


Kügng

Empfohlene Beiträge

Über die Vernunft und ihre Grenzen

 

Tage, die den Trieb entladen

Blicke, die in Blicken baden

Fürchtet jedwede Vernunft

Spannungen aus Einsamkeiten

Angst vor Dritten und vor Zweiten

Falschheit, die durch Reize trumpft

 

Stetigkeit, Gefühlsansprüche,

Ungewohnte Glücksgerüche

Sind das Trio einer Schlacht!

Funken schlägt das Höllenfeuer!

Freude schönes Abenteuer!

Lebe, aber gebe Acht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.