Jump to content

Cheti

Autor
  • Gesamte Inhalte

    348
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    1

Cheti hat zuletzt am 31. März gewonnen

Cheti hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

114 Exzellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Cheti

  • Rang
    Reimgestalter
  • Geburtstag 27.06.1997

Autorenleben

  • Lieblings Autoren / Dichter
    Dua Cheti, Publius Ovidius Naso, Dante Alighieri, Andreas Gryphius, Edgar Allan Poe, Oscar Wilde

Letzte Besucher des Profils

306 Profilaufrufe
  1. Hallo J.M., eine interessante Geschichte und ein schöner Einstand hier im Forum. Besonders die Komposition deiner Sätze gefällt mir – kurz, prägnant, keine unnötigen Schnörkel. Ein wenig kannst du aber noch an deinem Ausdruck feilen. Ein paar mehr Details, weniger Wortwiederholungen sind da ein probates Mittel. Ich freue mich auf mehr. LG Cheti
  2. Cheti

    Ich

    Hallo Pusteblume, dein Gedicht zeigt sehr schön, wie schmerzvoll der Weg zur Selbstfindung sei kann. Die dritte Strophe finde ich ein wenig zu umgangssprachlich, muss ich zugeben. Die abschließende Strophe im Vers libre – da schließe ich mich Nina an – ist dagegen fantastisch gelungen. Gern gelesen LG Cheti
  3. Hallo Letreo, vielen Dank für das Lob. Manchmal muss man seine Erinnerungen zurücklassen, um glücklich zu werden. LG Cheti
  4. Cheti

    Undine

    Hallo Freiform, vielen Dank für dein Lob. Genau das ist das Ziel der anderen Versionen. Es war auch interessant und überraschend schwierig, die Übersetzung in ein Gedicht umzuwandeln, das dieselbe Geschichte erzählt. Da habe ich tiefsten Respekt vor den Übersetzern großer Werke. Hallo Carlos, auch dir vielen Dank. Es klingt zwar etwas makaber, aber der Mensch scheint durch das Wasser und dessen Tiefen bis zu seinem Ende fasziniert zu sein. Dadurch erklären sich wahrscheinlich auch die vielzähligen Geschichten über Wassergeister, Nymphen etc. Das muss ich leider verneinen. Zumindest würde ich mir nicht anmaßen zu sagen, dass ich besonders gutes Englisch sprechen würde. Ich habe nur sehr intensiv an dem Text gearbeitet. Und das Dichten in Fremdsprachen hilft mir persönlich auch dabei, sie nicht zu verlernen. Euch beiden liebe Grüße - Cheti
  5. Hallo avalo, ein wirklich reizendes Liebesgedicht mit einer einzigartig bildhaften Sprache. Dieser Abschnitt ist für mich das poetische Highlight des Tages: Sehr gern gelesen LG Cheti
  6. Hallo Lichtsammlerin, ja, vor einigen Dingen kann man nicht weglaufen. Aber manchmal ist es besser, sich einen neuen Standpunkt zu suchen. Dann kann man schon mal ins Rennen kommen... Ich musste übrigens unweigerlich an Forrest Gump denken, auch wenn die Parallelen nicht ganz übereinstimmen. Gern gelesen. LG Cheti
  7. Hallo Jushua, du weist den einzig richtigen Weg: Allerdings suggeriert... ...einmal mehr den Bedarf einer Belohnung, selbst wenn es im übertragenen Sinne gemeint ist. Eine Lotosblüte zu sein, genügt eigentlich völlig 😉 Gern gelesen LG Cheti
  8. Hallo Frank, eine nette, kleine Schilderung der Wut. Metrisch größtenteils gut ausgearbeitet und auch die unreinen Reime wie... ...finde ich gut gewählt. Hier würde ich statt "so lang des Weges" allerdings "entlang des Weges" schreiben – nur als Vorschlag. Der Schluss zeigt eigentlich perfekt, weswegen sich jeder Mensch so früh wie möglich in Besonnenheit üben sollte. ...Liebe macht blind, Wut auch! Gern gelesen LG Cheti
  9. Hallo Hayk, eine schöne Hommage an Heine und die Frauen – bzw. ihre Beine 😉 Formal wie inhaltlich wieder top! Gern gelesen. LG Cheti
  10. Hallo Freiform, ein herzzerreißendes Gedicht. Der Beginn gefällt mir am besten. So viel Selbstreflexion in der Liebe haben wenige. Genau das macht das Gedicht so besonders. Als kleinen Vorschlag hätte ich, diesen Vers... ...vielleicht mit "es trennten sich die Lebensrollen" o.Ä. auszutauschen. Das Wort "Lebensscholle" klingt etwas gezwungen. Gern gelesen. LG Cheti
  11. Hallo Kastanienblüte, Wer hätte sich das noch Anfang des Jahres vorstellen können? Gesundheit ist in unserer Gesellschaft leider auch nur eine Ware auf dem (mittlerweile stark gebeutelten) freien Markt und so ist es auch mit allem, was unmittelbar dazugehört. Umso edler finde ich es, dass es bereits viele Aktionen gibt, die zumindest für das Gesundheitswesen billige Masken herstellen. Allerdings geht so etwas auch nur in Industrieländern wie Deutschland... Gern gelesen. LG Cheti
  12. Hallo Lena, wieder mal ein schönes, kleines Gedicht, dessen Antwort (trotz all der Widerstände, die du beschreibst,) hoffentlich immer noch "Ich" ist. Als kleine Anmerkung: - hier könnte noch ein "der" dazwischen - hier sollte das "zu" irgendwie ausgetauscht werden (z.B. mit "wird", geht aber auch sicher anders) Ich hoffe, du kannst etwas damit anfangen. Gern gelesen. LG Cheti
  13. Hallo Charlotte, Da kann ich nicht ganz zustimmen. In allem kann man etwas Melancholisches finden. Wichtig ist aber, auch die schönen Seiten zu entdecken, selbst wenn man sie etwas länger suchen muss. LG Cheti
  14. Hallo Schattenlicht, Aber selbst unbekannte Dinge sind doch letztlich ein Etwas. Die Pauschalisierung wollte ich nicht erzeugen, nur die Möglichkeit sollte nicht ausgeschlossen werden, v.a. wenn das LI die Etwas-e offenbar tiefgründig reflektiert. LG Cheti
  15. Hallo Charlotte, besonders die Zeile spricht mir momentan aus der Seele. Die Natur scheint immerhin froher zu sein ohne die Menschen. Gern gelesen LG Cheti

Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.