Jump to content

Georg C. Peter

Autor
  • Gesamte Inhalte

    56
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Georg C. Peter

  • Rang
    Sonnenanbeter

Autorenleben

  • Wohnort
    Karlsruhe
  • Webseite
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Lion Feuchtwanger, Stefan Zweig, Heinz Erhardt, Wilhelm Busch, Robert Gernhardt, Loriot

Letzte Besucher des Profils

760 Profilaufrufe
  1. Hallo Sofakatze, gefällt mir sehr gut, Deine feinsinnige Begrifflichkeit und die - beinahe- zeitlose Selbstbetrachtung. Große und kleine Gefühlswellen plätschern dahin und das Gedicht endet in einer melancholischen Zeitschleife: ...die tulpe schläft im blättergrund ich höre dich gedichte tippen Sehr schön! (Sorry, Hayk.. 😉 ) Georg
  2. Georg C. Peter

    heißkalt

    Liebe Sali, ein berühmter Autor schrieb einmal: "Die Ehe ist wie ein Menü, das mit dem Dessert beginnt." ...und am Ende kommt die Quittung! Schön erkannt und formuliert! Viele Grüße von Georg
  3. ...vielleicht nen Pfifferling mit Schleim? Das sagt die Schnecke: "Ich geh heim!" Liebe Rita, sehr nette Idee, lustig umgesetzt! Viele Grüße von Georg
  4. BEETHOVENS BUTTERBROT – HEITERE HISTORISCHE HELDENEPEN Nachdem es bei den ersten „Heldenepen“ (Kaiser Barbarossa…) ausschließlich um geschichtsträchtige Themen ging, geht es im zweiten Band etwas heiterer und leichter zu. Der erste große Schwerpunkt sind witzige überlieferte Anekdoten über berühmte Komponisten, darunter beispielsweise Mozart, Händel, Schumann, Rossini und Brahms. Weiter geht es mit bekannten Schriftstellern und Künstlern (Da Vinci, Dürer, Dante, Shakespeare, etc.). Erweitert wird das Buch durch muntere Überlieferungen über Alexander den
  5. Georg C. Peter

    Und doch...

    Hallo @Thymian, mir hat Dein Gedicht sehr gut gefallen! Rhythmisch sehr gut gestaltet, inhaltlich schlüssig, wortgewandt und auf den Punkt gebracht. Grüße von Georg
  6. Georg C. Peter

    Hurrikan Festival

    Hallo @Josina, erst nach den Zeilen von Letreo habe ich verstanden, dass es sich bei Deinem Gedicht um ein reales Festival handelt 😉 Da höre ich doch gleich beim lesen Verstärkeranlage im Hintergrund, schnuppere Grill- Falafel - und Biergeruch, und fühle mich um zehn Jahre jünger! Atomsphärisch sehr schön beschrieben! Viele Grüße von Georg
  7. Georg C. Peter

    Das persönliche Chaos

    Chaos ist nicht nur Empörung, Fegefeuer und Zerstörung. Chaos schnürt die engen Ketten Um das so "intakte" Leben. Doch bevor wir uns ergeben, Sollten wir einander retten! Hallo @Cheti, mit Deinen Zeilen hast Du das Drama und die Zerstörung eindrücklich beschrieben. Stilistisch auf sehr hohem Niveau, sprachlich absolut professionell! Gerne gelesen und sehr gerne einen Punkt spendiert! 🙂 Viele Grüße von Georg
  8. Georg C. Peter

    Chaos um uns (Augenblick)

    Lieber @Lightning - Stefan, Du hast dem Thema "Chaos" die romantische Note verpasst und damit genau meinen Geschmack getroffen, inhaltlich und stilistisch! Habe Deine Zeilen zu den Favoriten gezählt und Dir sehr gerne meine Stimme gegeben. Auf ein Neues! Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag, Georg
  9. Georg C. Peter

    Gras

    Herzlichen Dank, lieber @Carlolus, ich freue mich SEHR über Deine euphorischen Worte! Ich habe nicht nur das gute frisch gemähte Gras aus dem Schwarzwald in der Nase. Noch immer klingt mir Dein überirdisch- genialer Piano- Jazz- Sound in den Ohren, ich hoffe, wir können solch einen Anlass bald mal wieder in die Tat umsetzen. Herzliche Grüße von Georg
  10. Georg C. Peter

    Erkenntnis

    Hallo @Rhoberta, für mich war Dein Gedicht ein Geheimtipp und ich habe ihm gerne meine Stimme gegeben. Ich wäre nicht überrascht gewesen, Dein Gedicht ganz weit oben zu finden! Du beschreibst in anspruchsvoller Begrifflichkeit und hochsensibel, kein Wort ist dem Zufall überlassen. Alles in allem ein Gesamtkunstwerk! Danke für die inspirierenden Zeilen! Herzliche Grüße, Georg
  11. Georg C. Peter

    Verfall

    Doch dann seh ich die Ruine - Demut weilt im Schutt, umrankt das Tor - staune ob der Kunst und griene. Schönste Ordnung find ich in mir vor. Hallo @Schmuddelkind, in Deinen Zeilen beschreibst Du wunderbar das Jin und Jang, das Chaos und die Ordnung, das Alpha und das Omega. Oder, wie es Goethes Faust sagen würde: Denn alles was entsteht ist wert, dass es zugrunde geht. Die Feststellung, dass man die wahre innere Ordnung in sich selbst findet, ist philosophisch und geradezu weise (und passt in unsere Zeit). Sehr schön
  12. Georg C. Peter

    Der Chaoskugelfischphilosoph

    Liebe @SalSeda, es gibt manchmal Sätze, die einem in Erinnerung bleiben. Der oben zitierte wird mir SEHR lange in Erinnerung bleiben und ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Allen anderen Lesern möchte ich hier kurz andeuten, dass Du beim letzten Wettbewerb im (leider in Flammen aufgegangenen) Forum Gedichte.com die Gewinnerin des letzten Gedichts-Wettbewerbs im Januar/Februar 2021 warst ("Hellekens wütendes Heer"). Insofern freue ich mich doppelt über Deine Anmerkungen! Lieber @Hayk, herzlichen Dank für Deine Gratulation! Lieber @Lightning -
  13. Dann schenk Zuspruch weise im stillen Tun, durch Hände, die heilend liebend ruhn; folg im Herzen der Bestimmung Ruf und sei der Mensch, den Gott einst schuf! Liebe @Sonja Pistracher, mir gefällt sehr die Aussage Deines Gedichts: Die Lösung der Probleme zeigst Du in den kleinen Dingen auf, wie sie jeden Tag passieren und bei denen der Mensch allzu schnell wegsieht, sich viel zu sehr nur um seine eigenen Belange kümmert. Du rüttelst die Leser auf und machst ihnen Mut. Bravo! Viele Grüße, Georg
  14. Georg C. Peter

    Highway to hell

    Vorübergehend geschlossen ... steht auf dem Schild am Eingang, und auf der Bühne streicht die Zeit gelangweilt über schmale Polstersitze, schlendert durch die leeren Garderoben quer durchs Foyer hinaus zu größeren Bühnen. Hallo Létranger, wunderbar atmosphärisch gestaltet und intelligent auf den Punkt gebracht! Es umweht einen schier der Duft alter Sofamöbel und längst vergangener Zeiten... Ich gratuliere herzlich zum 4. Platz und wünsche fürs nächste Mal das (oder die) fehlende (n) Stimmchen mehr! 🙂 Viele Grüße von Georg
  15. Georg C. Peter

    Im gespaltenen Zirkus

    Liebe @Liara, je häufiger ich Deine Zeilen lese, desto besser gefallen sie mir. Das ist eine wunderbare bildliche Beschreibung voller Farben und Dynamik. Und Dir gelingt mit den kreisenden Elefanten am Ende des Gedichts eine Punktlandung auf die eigentliche Aussage: Schadenfroh kreischt die Zwietracht und klatscht begeistert Beifall, während Freundschaften auseinanderwirbeln. Prima gemacht, Gratulation! Liebe Grüße, Georg
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.