Zum Inhalt springen

Wilde Rose

Autor
  • Gesamte Inhalte

    991
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Wilde Rose

  1. Hallo zoe, schön, dass du dieses Gedicht nochmal ausgegraben hast. Es fiel mir ein, als ich die Katze erwischte, als sie über das angeklappte Fenster einstieg und sich mit ihren Krallen an der tapezierten Wand herabhangelte. Danke für deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Wilde Rose
  2. Hallo Kirsten, ich sehe den Wasserfall vor mir und höre ihn tosen.... Gern gelesen liebe Grüße Wilde Rose
  3. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Hallo Marek, vielen Dank für deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Wilde Rose
  4. Wilde Rose

    Der Fliegenfänger

    Hallo zoe, freu mich auch über dein Lob. Vor allem freut mich, dass es dich amüsiert hat. Ich müsste den Fliegenfänger mal wieder wechseln. Hoffenflich geht alles gut dabei. Die letzte Strophe bleibt erhalten. Stimmt, ohne sie wäre das Gedicht nicht rund. Danke für deinen netten Kommentar. Hallo Berthold, ich hatte mir eine Zeitlang das Schreiben »verboten«, weil es soviel Zeit frisst und am Ende nix bringt. Aber nach einer heiteren Lesung im Nachbardorf dachte ich, ich sollte vielleicht doch weitermachen. Hier nun das Resultat. Ich freue mich wie immer über deinen liebenswerten Kommentar, der mir viel bedeutet. aint: Ich hoffe, dass ich dich ab und zu noch mit einem neuen Werk erheitern kann. Einen schönen Sonntag für euch Liebe Grüße Wilde Rose
  5. Wilde Rose

    Der Fliegenfänger

    Hallo kautschuk, freu mich über dein Lob. Da scheint mir ja spontan wieder was theoretisch Astreines geglückt zu sein. Freue mich auch, wenn in der Nähe meiner Gedichte mal der Name des Großen fällt, worauf ich es aber nicht anlege. Es passiert so. In der letzten Strophe schreibe immer gerne so eine Art von »Moral von der Geschicht«, wenn es sich um ein heiteres Werk handelt, deswegen behalte ich sie auch bei. Danke dir für deinen fach- und sachkundigen Kommentar. Liebe Grüße Wilde Rose
  6. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Hallo Kosten, schön, dass dir als Katzenkennerin die Tropfenfanggeschichte gefällt. Freu mich und danke dir. Liebe Grüße Wilde Rose
  7. Wilde Rose

    Sommermorgen im Garten

    Hallo Berthold, ein stimmungsvoller Bericht aus dem heißen Sommergarten am Tag nach dem Regen. Gern mit dir flaniert und in den Schatten geflüchtet. LG Wilde Rose
  8. Wilde Rose

    Der Fliegenfänger

    In der Küche brachten Fliegen jäh mein Wohlsein zum Erliegen, ich ertrug sie nicht mehr länger, suchte nach dem Fliegenfänger. Diesen fand ich und nahm auch eine Leiter zum Gebrauch, denn ich musste zu dem Zwecke oben an die Zimmerdecke. Ausgerüstet stieg ich heiter auf die Sprossen meiner Leiter, nah der Lampe war der Ort für den Fliegen-Massenmord. Nun das Leimband ausgepackt, doch die Sache war vertrackt, denn das kleberige Band legte sich um meine Hand. Das, was Fliegen fangen sollte, sich in meinem Haar entrollte, wenig später klebte schier schon das ganze Band an mir. Durch die eingeschränkte Sicht kam ich aus dem Gleichgewicht, dabei stürzte äußerst dumm auch noch meine Leiter um. Und bevor noch ein Insekt je mir auf den Leim gegangen, lag ich arg dahingestreckt selbst in diesem eingefangen.
  9. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Danke zoe, freu mich, dass dir das Gedicht gefällt. Katzen sind einfach sehr amüsante Tiere. Das weißt du ja, da du selbst zwei hast. Liebe Grüße Wilde Rose
  10. Hallo Sushan, das Schreiben ist auch meine Leidenschaft, bei mir reicht's allerdings nur für Gedichte. Alles andere ist mir zu "anstrengend". Schön wenn beim Schreiben die Ideen nur so sprudeln und die Phantasie mit einem durchgeht. Da kann man für Stunden schon mal in eine andere Welt entschwunden sein. Dein Gedicht gefällt mir, hab's sehr gern gelesen. Liebe Grüße Wilde Rose
  11. Wilde Rose

    waun i

    Hallo Flaco! Das nenne ich eine entspannte Lebenseinstellung. Das Leben so nehmen, wie es kommt, und das beste für sich draus machen. Sehr gern gelesen. ( diesen Dialekt geschrieben zu sehen finde ich herrlich) Liebe Grüße Wilde Rose
  12. Wilde Rose

    Das Wischbrettchen

    Hallo alterwein! Es ist schon eine seltsame Entwicklung. Die Kinder (Erwachsene auch) sitzen nebeneinander, aber sie reden nicht, sie schreiben miteinander. Ich bin gespannt, wo diese Entwicklung hinführt. Ein paar Jahre kann ich es ja noch verfolgen. Ist schon sehr verführend und faszinierend diese Art der Kommunikation. Da entsteht leicht auch eine Sucht. Ich glaube die Menschheit muss erst wieder einmal lernen mit ihren neuen Errungenschaften maßvoll umzugehen. Vielleicht ist meine Ansicht aber auch schon veraltet und wir streben auf ein neues Zeitalter zu. Da bleib ich aber gerne rückschrittlich. Sehr gern gelesen. Liebe Grüße Wilde Rose
  13. Wilde Rose

    Aufbruch

    Hallo Berthold! Ein Gedicht, das mir sehr gefällt. Wunderschöne Naturbilder lässt du entstehen, der kahle Ast, der ins Morgenlicht langt und noch ganz Versprechen ist. Der letzte Vers ist etwas aus dem Rhythmus m.E. . Habe aber keine Idee wie das zu ändern ginge. Was ist eigentlich ein Krabbelwicht? Ein Insekt? Ein schöner Ausblick auf das was kommt. Noch aber ist es kalt und windig und die Bäume stehen kahl, der Träumende muss sich noch etwas gedulden. Sehr gern gelesen. Liebe Grüße Wilde Rose
  14. Wilde Rose

    Die Latschenkiefer

    Hallo Sushan! Danke für deine Aufklärung, nun bin ich wieder ein Stück schlauer. Hallo alterwein! Ich freue mich, dass es dich amüsiert hat, dann hatte die Schreiberei einen Sinn. Danke dir. Ein schönes Wochenende euch beiden Llebe Grüße Wilde Rose
  15. Wilde Rose

    Die Latschenkiefer

    Hallo Sushan! Freu mich, dass es dir gefällt. Vielen Dank. Schön auch, dass ich deine Wissenslücke hinsichtlich der Latschenkiefer füllen konnte. Dafür habe ich nun drei Wissenslücken, was sind denn nur Eisenholzbäume, Wehrbäume und Singzinnen? Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Lieben Abendgruß Wilde Rose
  16. Wilde Rose

    Die Latschenkiefer

    Hallo Berthold! So besser? Hab's geändert. Danke dir für deinen netten und kritischen Kommentar. Liebe Grüße Wilde Rose
  17. Wilde Rose

    Die Latschenkiefer

    Mittendrin im Dorfgeschehen sah man eine Kiefer stehen, an des Fußballplatzes Rand wuchs empor sie aus dem Sand. Ihre Zweige wachten still über manch ein Fußballspiel. Einst, nach reichlich Biergenuss, kam man jäh zu dem Entschluss noch ein Gaudi zu genießen und auf's Fussballtor zu schießen. Gleich der erste der Elfmeter ging dabei an Schulzes Peter. Schulzes Peter gab das Beste, doch sein Schuh saß nicht ganz feste, und es flog beim Toresschuss selbiger von seinem Fuß, ließ sich in der Kiefer nieder und kam nicht herunter wieder. Schulze sagte: »Ei jei jei«, da kam Hilfe schon herbei, schnell ein Wettbewerb entbrannte, wo man seine Chance erkannte unter ausgelass'nem Johlen Schulzes Schuh vom Baum zu holen. Kreativ und kurzentschlossen suchte man nach Wurfgeschossen, und man zog sich mit Applaus auch die eig’nen Schuhe aus. Doch es sollte nicht gelingen Schulzes Schuh herab zu bringen. Anderntags im Sonnenschein sah man Latschen groß und klein in den Ästen fest verfangen weithin in der Kiefer prangen, und so hat man wortgewandt Latschenkiefer sie genannt.
  18. Ah, alles klar Berthold, ein entrücktes Bewusstsein sozusagen. Da mache ich mit, gibt's vielleicht noch eine Flasche? Das stelle ich mir gerade traumhaft vor in dieser gemütlichen Wohnküche. aint: Liebe Abendgrüße Wilde Rose
  19. Hallo Berthold! Klingt gemütlich, ich geselle mich dazu, wenn's erlaubt ist, und betrachte mir das sonnigliche Farbspiel im Weinglas. Mit Strophe drei komme ich nicht ganz klar, dazu müsste man sicher die Gedankengänge des Verfassers kennen. Wolkenschiff und gute Seele? Vielleicht kannst du mir ja ein wenig Nachhilfe geben. Liebe Grüße Wilde Rose
  20. Hallo Perry! Auch mir gefällt das Bild, das du mit Worten von deinem Großvater gezeichnet hast. Liebe Grüße Wilde Rose
  21. Wilde Rose

    Dichtkunst

    Liebe alterwein! Ich glaube, in diesem Forum kommt es gar nicht so darauf an, das perfekte Gedicht zu schreiben. Hier hat man auch die Möglichkeit sich mitzuteilen wie einem der Schnabel gewachsen ist, ohne gleich einen großen Rüffel dafür zu bekommen. Das was du schreibst ist mir sehr sympathisch auch wenn die Metrik nicht immer stimmt. Übrigens habe ich auch keine Ahnung von Jambus, Trochäus und Co. Hab gar keine Zeit dafür, vielleicht später mal, wenn ich die Rente schaffen sollte. Liebe Grüße Wilde Rose
  22. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Hallo Ruedi! Ich danke dir für deinen netten Kommentar. Hab mich gefreut. Ja, diese Katze ist schon sehr speziell. Wir haben schon viel gelacht über das, was sie so drauf hat. Hallo Sushan! Hab mich auch über deinen Kommentar gefreut. Danke dir. Die Tropfenfängerin ist meine eigene, eine dreifarbige Glückskatze. Bevor ich sie kennengelernt habe, hatte ich keine Beziehung zu Katzen. Jetzt bin ich Fan. Und stimmt, sie sind wie Raubkatzen nur kleiner. Einen sonnigen Tag wünscht euch Wilde Rose
  23. Wilde Rose

    Ein dentales Abenteuer

    Hallo Ruedi! Ich freue mich, dass es dir gefällt. Danke dir. Sonnige Grüße Wilde Rose
  24. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Hm Sollte ich "auch" vielleicht durch "sacht” ersetzen? oder und sachte wächst am Wasserhahn ein erster Tropfen schon heran. ? Danke Berthold, ich denke nach. Gute Nacht Wilde Rose
  25. Wilde Rose

    Tropfenjagd

    Hallo Berthold! Die Genauigkeit der Schilderung war mir ein Leichtes, ist es doch meine eigene Katze ,die da die Tropfen fängt. Ein lustiges Schauspiel. Ich glaube, nun ist mir spontan doch noch eine Verbesserung für die Pfropfen Situation eingefallen. Hab noch mal einiges geändert. Hab mich wie immer über deinen netten Kommentar sehr gefreut. Liebe Abendgrüsse Wilde Rose
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.