Zum Inhalt springen

Perry

Autor
  • Gesamte Inhalte

    5.061
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Perry

  1. Hallo Uschi, die Zeit ist wie die Wellen auf dem Wasser, mal ruhig schlagend aber manchmal auch heftig brausend, letztlich aber stetig verlaufend. Habe mich gern, auch von deiner Stimme, übers Lebensmeer tragen lassen. LG Perry
  2. Hallo Juls, sich nach dem Befinden des anderen zu erkunden ist neben einer üblichen Höflichkeitsfloskel auch die Möglichkeit (je nach Reaktion) ein persönliches Gespräch zu beginnen. Du hast das in deinem Text gut eingefangen. LG Perry
  3. Hallo Carry, der Grundgedanke stimmt durchaus, nur sind "Tiervergleiche" selten geeignet die menschliche Psyche zu reflektieren. Nur der Mensch ist in der Lage für jede noch so schreckliche Tat eine Rechtfertigung zu finden und sich selbst und andere zu belügen. LG Perry
  4. Hallo Uschi, die "Contenance" zu bewahren ist oft nicht leicht. Viele tragen eine "Maske" vorm Gesicht, um den Schmerz im Inneren nicht zu zeigen. Ein schwieriges Thema, das wohl kaum mit "Lippenstift" zu lösen ist. Manchmal hilft auch darüber zu schreiben, auch wenn ich den Text selbst nicht für autobiografisch halte. LG Perry
  5. Perry

    Wünsche

    Hallo Marita, willkommen bei den Poeten! Liest sich spannend. 😉 Ich wünsche Dir viel Spaß hier und LG Perry
  6. Hallo Carry, in diesen "heißen" Zeiten ist der Platz am Springbrunnen im Garten wohl einer der besten. 😉 Freut mich, dass Dir dieses "aus dem Herzen kommende Stück" gefallen hat. LG Perry Hallo Illona, der Liebe kann man nicht genug "Wertschätzung" zu kommen lassen, ist sie doch das Wichtigste im Leben. Danke fürs positive Feedback und LG Perry
  7. Hallo Carlo und Heiko, danke fürs Interesse und die inhaltliche Zustimmung. Ohne Liebe wäre die Welt öde und leer. LG Perry Hallo Gina, danke fürs positive Feedback, es bestärkt mich darin, weiter meine Wortbilder zu posten. LG Perry Hallo Uschi, und gäbe es die Liebe nicht, wir hätten nie gelebt. Danke fürs Reflektieren und LG Perry Hallo Thomkrates, ja im Alter wandeln wir näher an den Abgründen des Lebens, umso wichtiger ist es die Liebe nicht zu vergessen, denn sie gibt uns Halt. Danke fürs Interpretieren und LG Perry
  8. Hallo Uschi, Gründe fürs "Dichten" gibt es sicher viele. Ich denke, die meisten wollen etwas, das sie innerlich bewegt äußerlich verarbeiten. Schwierig wird es m. M. nach, wenn man damit anderen und vor allem vielen Gefallen will, weil dabei manchmal das "schöne" Wort sich in den Vordergrund drängt und der tiefer Sinn im Schatten bleibt. Bleibt die Frage, was ist ein "schönes" Gedicht? Wenn es wohlklingt und die Liebe besingt oder wenn es karg und verschleiert mit dem Leben ringt? Wenn ich Texte "zeitgenössischer" Dichter lese, dann erschließt sich mir in den Wortbildern bzw. Fragmenten oft die Aussage nur schwer bzw. nicht eindeutig und ich denke länger darüber nach, bzw. hole mir Informationen aus Rezensionen etc., falls es welche gibt. Vielleicht liegt der Grund warum Lyrik in der heutigen Gesellschaft kaum Beachtung findet darin, dass es Zeit erfordert ein verstehendes Gefallen zu finden. Ich selbst versuche mit meiner lyrischen Prosa einen Spagat zwischen Form und Aussage zu finden und diese mit Bild und Ton "zeitgemäß" darzustellen. Ich denke, dahingehend haben wir ähnliche Ziele, wenn auch mit unterschiedlichen (Stil)Mitteln. Ich wünsch Dir weiterhin viele "Nachtgedanken", die ans Morgenlicht drängen. LG Perry
  9. nichts als die liebe nach den irrungen des lebens sitzt du im garten und passt den schlag deines herzens an das sanft sprudelnde plätschern des springbrunnens an warum den kopf senken und die lider schließen solange du noch atmen kannst lass alles was dir auf der zunge liegt heraus brich dein schweigen höre auf den frühen ruf des rotkehlchens und lege den schleier der nacht ab trete aus der finsternis ins licht denn nichts ist wichtiger als die liebe nichts als die liebe.mp4
  10. Perry

    Blinde Liebe

    Hallo Carlos, ich wollte Dir kein "Schleudertrauma" verpassen, Lass den Text einfach wie er ist ! LG Perry
  11. Perry

    Blinde Liebe

    Hallo Carlos, mein Komm war nicht als "Einwand" gedacht und ich habe den Text durchaus satirisch bzw. augenzwinkernd gelesen. 😉 LG Perry PS: Als Titelalternative könnte ich mir z. B. "(Hunde) Liebe" vorstellen.
  12. Hallo Uschi, eine einfühlsam traurige Trilogie des Zurückbleibens, wenn ein geliebter Mensch geht. Trotzdem kann man dem Leben noch Schönes abgewinnen und seien es nur Bilder wie "hauchtzart eisige Spinnennetzgestirne." Gern Nach- und Hineingefühlt! LG Perry
  13. Hallo Lorenz, die werde ich haben, denn ich besuche meine Tochter und ihre Familie. Wir haben ein Ferienhaus am "Ring of Kerry" gebucht und erkunden die malerische Umgebung. LG Perry
  14. Perry

    Blinde Liebe

    Hallo Carlos, der Titel ist wohl (gewollt) irreführend, denn mit "(Hund)Liebe" hat der Text nichts zu tun. Ich hoffe, dass es bald technische Hilfsmittel gibt (Roboter etc.), dann kann der Hund Freund und Helfer des Menschen sein, ohne kastriert zu werden. LG Perry
  15. Hallo L.A.F., danke fürs Hineinspüren in die Wortbilder. Nicht immer werden (alle) Lebensvorstellung erfüllt, manchmal setzen Schicksalschläge dem Grenzen. Trotzdem sollte man den Mut nicht verlieren. Jeder Tag ist es wert angenommen zu werden und das Beste daraus zu machen. Auch die Hoffnung auf ein "fernes" Glück kann dabei helfen. LG Perry Hallo Uschi, ja die "Alterswehmut" schwingt häufig in meinen Wortbildern mit, selbst bin ich aber durchaus auch "lebenslustig" eingestellt. 😉 Im Moment bereite ich gerade meine anstehende Urlaubsreise nach Irland vor und da gibt es viel tun, weil u. a. die Flug- und Mietwagensituation zur Zeit etwas angespannt ist. Danke fürs Reflektieren und LG Perry
  16. kopfkino einfach nur daliegen und dem rauschen der gischt lauschen mit sand im haar und dem langen atem des seewinds wiegt sich leichtes wellen im kopf früher träumte ich von einem haus am meer doch heute stehen die zimmer leer und das kreischen der möwen hat den rauen reiz der ferne verloren wie viele sommer endet auch dieser mit gewitter die sonne kann die regenwolken nicht durchdringen und dunkle schatten legen sich aufs gedankenmeer kopfkino.mp4
  17. Perry

    ​ Der August 🦋

    Hallo Uschi, die Jahreszeiten als "Geschenk" anzunehmen ist eine gute Einstellung, denn Zeit ist wohl das Wichtigste im Leben. Welche Jahreszeit am wichtigsten ist, kann individuell unterschiedlich sein, letztlich durchlaufen wir sie aber alle vom Frühlung (Geburt) bis zum Dezember(Tod). Wie immer gern Reflektiert und LG Perry
  18. Hallo Uschi, Einschlaflieder hat mir (leider) keiner gesungen, wir haben uns als Kinder immer selbst ausgedachte Geschichten erzählt, wenn wir nicht einschlafen konnten. Vielleicht liegt da auch die Quelle aus der noch heute meine Wortbilder sprudeln. 😉 Gern Mitgesummt und LG Perry
  19. Hallo Sid, ja da steckt einiges drin von Charon bis Homer etc. "Wir sitzen alle in einem Boot" könnte man es auch umschreiben, da sollte man die "Landgänge" durchaus nutzen, denn was am Zielhafwen wartet wissen wir nicht. 😉 Gern Mitgeschippert und LG Perry
  20. Perry

    flüsterzeiten

    Hallo Juls und Nesselröschen, ja manchmal ist es gut innezuhalten und zurückzuschauen, dann fällt einem auch der Blick nach vorne nicht mehr ganz so schwer. Danke für euer Hineinspüren und das positive Feedback. LG Perry
  21. Perry

    flüsterzeiten

    Hallo Illona, der Vergänglichkeit steht auch immer ein Werden (z. B. der Kinder) gegenüber, an dem man sich freuen kann. Danke fürs Wertschätzen und LG Perry Hallo Uschi, danke fürs "traurigschön!" Ich hoffe, dass Ich bald auch wieder zu froheren Texten finde. Vielleicht ist mein anstehender Urlaub in Irland ja ein guter Anfang dafür. 😉 Danke fürs lesende Begleiten und LG Perry
  22. Perry

    ...

    Hallo Andreas, so ist eben die "Wippe" des Lebens, mal ist man oben, mal unten. Was die Zuschauenden anbelangt, sollte man ihnen nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken, denn die meisten haben nicht den Mumm selbst zu schaukeln. LG Perry
  23. Hallo Illona, Du hast diesen besonderen Moment, in dem "Außen und Innen" zu einem Glitzern verschmelzen wunderbar eingefangen. LG Perry
  24. Perry

    flüsterzeiten

    Hallo Ference, die Erinnerung an schöne Momente kann uns niemand nehmen. Lass sie uns bewahren, solange wir können. Danke fürs Hineinlauschen und LG Perry Hallo Sidgrani, der Alltag ist ständiger Teil des Spaliers, die Vergänglichkeit wird immer deutlicher je weiter wir es abschreiten. Danke fürs Reflektieren und LG Perry Hallo Carlos, freut mich, wenn dich der Text begeistern konnte. Ich selbst habe vermutlich bereits zu viele geschrieben, um einzelne hervorheben zu können. 😉 Danke fürs Wertschätzen und LG Perry
  25. Perry

    flüsterzeiten

    flüsterzeiten als wir unter girlanden saßen unsere augen sich einander zuwandten da ahnten wir nicht wie schnell dunkle wolken aufziehen würden während wir dem geläut der hochzeitsglocken lauschten standen alltag und vergänglichkeit bereits spalier draußen vor der kirchentür was bleibt sind namen und bilder manchmal ein flüstern im duftenden flieder unter dem wir zu später stunde dem gewesenen gedenken flüsterzeiten.mp4
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.