Jump to content

Freddy All

Autor
  • Gesamte Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

33 Exzellent

Über Freddy All

  • Rang
    Nachtschwärmer
  • Geburtstag 12. September

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Freiform, danke, genau, sehr langsam, tiefe Stimme, verzehrte Gitarren mit langgezogenen Noten))) Ob ich zu der Musik komme, keine Frage, sondern wann. Mit inspirierenden Grüßen Freddy
  2. ich weiß es selbst nicht was ich von diesem Gedicht halten soll, aber es ist so geschrieben (so wie ich das fühle) dahinter eine Botschaft versteckt! Ist sie nur für mich spürbar? Oder ist es ein absoluter Blödsinn, was sich in meinem Kopf zusammenreimt? Ich freue mich wirklich sehr auf eure Meinungen, egal ob Negativ oder Positiv! Der Regen spülte alles ab der Sonnenschein den Rest vernichtet zerbrochene Vergangenheit, sie Abaddon zugrunde richtet ... Geschmeidig sind die ersten Schritte unter den Füßen heiße Glut Stahlschuhe sind nach Maß geschnitten die Hitze kriecht langsam, wie Flut. Die Nerven aus Draht und keine Schmerzen die Nase reibt ein beißender Geruch du musst dadurch, das ist dein Segen was kommt danach, ein lebenslanger Fluch. Es werden keine Haare wachsen verbrannte Haut atmet nicht sie wird dir immer wieder platzen von Schmerz verzerrt ist dein Gesicht. Du hast verdient, du warst nicht brav du wolltest mit dem Feuer spielen die faszinierende Anziehungskraft immer bereitet das Fleisch zu grillen. Die Glut erlosch im Regentropfen verflüchtigt Asche in dem Wind du warst damals ein kleiner Junge in Ewigkeit gebranntes Kind. Das soll mal wieder ein Rock song werden, very deep...
  3. Hallo Anais, vielen Dank für deine Bewertung! Alles Positive im Leben, woran man sich erinnern kann, ist das einzig Wahre was einem bleibt, wenn die Glocke der Zeit immer lauter wird. Liebe Grüße Freddy
  4. Nach einer langen weiten Reise durch Meere Wüsten und Packeis schaut mich an und lächelt leise aus dem Spiegel alter Greis. Was lächelst du? Hast du gefunden? Was jeder Mensch der Erde sucht Die Liebelei ist stets verschwunden und du wirfst Anker in der Bucht? Die Reiselust hat dich getrieben voraus mit der vollen Kraft auf der Strecke ist geblieben, was dich im Alter glücklich macht. Ich lächele ihn an und sage „Alter“ entspanne dich und lehn dich zurück. Weltmeere salz in meinen Falten nicht jeder Schmied hat soviel Glück.
  5. Hallo Weltenbummler, Vielen dank für dein Vorschlag! Habe lange überlegt, ob es doch nicht zu viel aus dem Kontext ausgerissen ist! Der Gedanke das ganze von der "ich-form" in eine andere Perspektive zu bringen hatte ich auch. Es ist mir nicht gelungen, weil danach der gewisse wow-Effekt und schärfe des Gedichtes verloren geht! Danke nochmal! ich werde mich freuen, wenn du dich weiterhin auf den "Baustellen" zu meinen Songtexte beteiligst! LG Freddy
  6. Hallo Freiform, da ich fremdsprachlich bin, schreibe ich die texte immer auf die im Kopf laufende Melodie ind Metrik, was nicht unbedingt mit dem korrekten Deutsch übereinstimmt! Daher bitte, macht immer weiter mit euren Vorschlägen! Dafür bin ich sehr dankbar! schenken sich ein turtelndes guru: ist schön, aber kaum auszusprechen (Zungenbrecher) dort stehen Figuren in Liebesposen... zaubern ein Lächeln um deinen Mund: Vielleicht etwas anderes was sich auf den Duft reimt? ( Luft?) Ich bin dein Held auch ohne Geld: hier soll was anderes rein, das Geld spielt in dieser Traumwelt keine Rolle, irgendwas was sich auf Welt reimt Vielen Dank mit inspirierenden Grüßen Freddy
  7. Hallo Freiform, Hallo Nöck, dank euer Vorschläge ist der Song in seiner finalen Form! Herzlichen Dank nochmal! Mr ist klar geworden, dass ich zu viele Füllworte einbaue, was bei den Songtexte nicht unbedingt notwendig ist. Nöck hatte das schon eingedeutet! Ich werde das in Zukunft beachten und biete euch weiterhin eure wertvolle Ratschläge mir zu geben! LG Freddy
  8. Freddy All

    Deine Welt

    Ich sehe die Welt mit deinen Augen. Sie ist so wunderschön wie du. Dort fliegen hin und her die Tauben. Im Garten leben edle Kakadus. In deinem Garten blühen stets die Rosen, verbreiten unverwechselbaren Duft. Die Welpen toben, deren Posen... Ein Lächeln zaubern um deinen Mund. In deiner Welt... der Regenbogen erscheint sofort wo du hinblickst. Sternschnuppe kommt vorbei geflogen Und du, ganz frei, wie Vogel fliegst. Nimm mich doch mit in diese wundervolle Welt Ich werd zu deiner Stütze deiner Festung Ich bin dein Held und du bist meine Welt zusammen überstehen jede Brandung. Es soll eine melancholische Ballade werden.
  9. Hallo Leute, das Instrumental ist fertig! Ihr könnt das Probe hören. was mich noch ein wenig beunruhigt ist das Wort ein Friedenspakt Vorschlag, jawohl! Kein Wasserstrahl, kein Protokoll das Wort gibt es nicht doch in dieser Form passt es zum Takt! Oder nehme ich einfach Bezug auf Künstlerische Freiheit? AC/DC bin auch der Fan, aber mit deren Akkordefolgen hab mich noch nie beschäftigt! Viel Spaß beim Hören, wann ich Vokal aufnehme, weiß ich noch nicht.
  10. Melodie ist fertig! Tempo 122. Geht locker mit intensivem Drum los mit Rhythm Gitarre. Nur ein Wort ersetzt! Malocher klasse passt am besten! Musikalischer gründ Gerüst ist fertig jetzt geht es an die Feinheiten Dm A# Meine Hand bekommt Impulse F C und bildet eine Faust. Dm A# Die Zehenspitzen fest am Boden F A die Funken sprühen aus. F A Dm Unglaublich, wer soll das aushalten? F C Die Kraft der Schilde gegen Masse F C Schlagstöcke gegen die Malocher klasse Gm A auf dem Platz .... Zurechtzuweisen! Dm Besinnliche Weihnachten Gm und frohes Osterfest F dazwischen ist mein Leben C ich halte an ihm fest F unglaublich, wo sind sie hin? C Die Tauben der Stadt! A# Der Platz ist voll mit Menschenmasse Gm A Sie werden nicht mehr satt.
  11. Hallo Freiform und Nöck ich verarbeite erst mal eure beide Vorschläge auf der Gitarre! Der Mittelteil soll Refrain sein?: Ja Eien Melodie habe ich auch schon im Kopf:, Wenn sie gut ist, dann her damit, dann bist du in dem Lied der Compositor! Bin kein Profi und stelle keine großen Ansprüche Was Punkiges: ich weis es selbst nicht was rauskommt))) mal gucken Melde mich... Danke für die Beteiligung
  12. Hallo Liebe Künstlergemeinde! Es soll schon wieder ein Song werden! Eine schwache Melodielinie besteht in meinem Kopf schon. Hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob die Idee sich einfach umsetzen lässt? Bitte versucht es auf die musikalische Takte umzusetzen. z.Bsp hier past es nicht ganz: Die Kraft der Schilde gegen Masse Schlagstöcke gegen Arbeiterklasse das Wort Arbeiterklasse werde ich gerne mit dem Wort Arbeitsklasse ersetzen, das Problem ist, dass so ein Wort gibt es nicht! Ich hoffe es ist verständlich, was ich meine! Alle sind herzlich eingeladen auf der Baustelle zu werkeln))) Insbesondere Freiform weil er ein Musiker ist. Liebe Grüße an alle und frohe Pfingsten! Freddy
  13. Freddy All

    Die Stadttauben

    Meine Hand bekommt Impulse bildet eine Faust. Zehenspitzen fest am Boden sprühen Funken aus. Unglaublich, wer soll das aushalten? Kraft der Schilde gegen Masse Schlagstock auf die Malocher Klasse auf dem Platz .... Zurechtzuweisen! Besinnliche Weihnachten Frohes Osterfest dazwischen mein Leben halte an ihm fest unglaublich, wo sind sie hin? Die Tauben der Stadt! Platze voll mit Menschenmasse sie werden nicht mehr satt. Hier mein Land meine Stadt komme jeden Tag zerreibe ein paar Bröseln in meiner starken Hand Flügelschlag, hauchdünn, berührt mich Friedenspakt Vorschlag, jawohl! Kein Wasserstrahl, kein Protokoll ist, was mir nur übrig bleibt,... unglaublich.
  14. Dein letztes Wort versendet meine Seele in den Papierkorb meiner Fantasie. Ausgetrocknet ist die Quelle. Bedeutungslos und karg die Poesie. Für dich ist es ein Wort ohne Bedeutung. Du hast sowas schon öfters gesagt. Du hast Vorfahrt auf der Kreuzung! nur aufpassen, dass die Bremse nicht versagt. Ich bin ein Passagier in deinem Leben, der aussteigen soll an dem Endpunkt. Kein Regenschirm, ich stehe voll im Regen Kein Stern im Himmel, der Signale funkt. Ich war verliebt und du hast nur gespielt Ich hatte Flügel, du einfache Kleidung Du hast an mir den wilden Durst gestillt. Jetzt bin ich leer.., du willst die Scheidung. Die Musik zu dem Lied gibt es schon, aber nur ohne Gesang, es ist nur eine grobe Fassung. Gesang kommt später drauf.
  15. Hallo Josina, vielen Dank, es freut mich sehr das es dir gefällt! Anscheint habe ich so ein Song noch nicht geschrieben, wo meine höhere Stimme zu Geltung kommt. Es ist unglaublich schwer Musik und Gesang in Einklang zu bringen! ich mache weiter...mir macht es Spas, umso mehr, wenn andere Menschen es gut finden. LG Hallo Freiform, danke für deine Tipps was das Mixing angeht! Man sollte eigentlich seine eigenen Sachen nicht selbst Mischen, so ist die Aussage von vielen Musikprofis! Da fehlt einem Objektivität, was ich zum teil befürworte, insbesondere beim Vokal. Die Stimme setze ich bewusst leise ein, weil meine Wahrnehmung eigener Stimme mir viel zu laut vorkommt und weil ich den Text auswendig kenne fallen mir einige Patzer selten auf! VG Freddy

Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.

Netzwerke und Freunde

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.